Rewe eröffnet Popup-Store im Theater, Hermes lässt Pakete in der Bank abholen, Luxusschuhe per Internet verkaufen.

von Andre Schreiber am 16.August 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Rewe: Eröffnet am 23. August einen Pop-up-Store in Wiesbaden im Hessischen Staatstheater. Auf einer Fläche von 300 Quadratmetern können Besucher des Kunst- und Theaterfest Biennale dann Lebensmittel und Drogerieartikel kaufen. Giuseppe Rondinella erläutert die Gründe für die Eröffnung.
horizont.net

Hermes: Die online bestellte Ware bei der Bank abholen? In 13 Filialen der Sparda-Bank Berlin können die Kunden in Zukunft Pakete abholen und auch aufgeben. Unter den Standorten sind unter anderem Leipzig, Erfurt sowie die Berliner Ortsteile Prenzlauer Berg und Friedrichshain. Eine Ausweitung des Tests auf weitere Städte und Filialen ist geplant. Hermes will bis 2020 bundesweit die Zahl seiner Paketshops um 30 Prozent erhöhen.
hermesworld.com

Luxusschuhe: Der Verkauf von Luxuswaren über das Internet ist für die Hersteller nicht ganz leicht. Schließlich müssen sie darauf achten, dass die Ware exklusiv bleibt. Budapester, 1939 als exklusiver Schuhladen in Berlin gegründet, wagte 2015 den Schritt in den Internet-Handel. Regina Henkel berichtet, wie das Unternehmen seine Wachstumsstrategie im Netz zum Erfolg geführt hat.
fashionunited.de

Zalando: Am 30. August hat das Warten für Kunden aus Hamburg ein Ende. In der Poststraße wird der Händler ein neues Outlet eröffnen. Auf über 1.000 Quadratmetern Verkaufsfläche wird dann in direkter Nähe bekannter Einkaufspassagen dort überwiegend B-Ware verkauft. Man darf gespannt darauf sein, ob der Kundenansturm so groß wie in Leipzig wird.
neueroeffnung.info, zalando.com

Kroger: Die US-Kette will nun erstmals im Ausland verkaufen. Als neuer Partner des Alibaba-Marktplatzes Tmall wird das Unternehmen einen Teil seiner Eigenmarken über die Plattform anbieten. Die Erweiterung der Vertriebskanäle ist Teil einer dreijährigen Strategie, die Umsatzströme abseits tradierter Wege erschließen soll.
chainstoreage.com

– Anzeige –

Um das Vertrauen der Verbraucher langfristig zu erhalten und zu fördern, sind Unternehmen gefragt, sich mit ihrer digitalen Verantwortung auseinanderzusetzen. Was verantwortliche Unternehmensführung in der digitalen Welt praktisch bedeuten kann und welche Potenziale diese bietet, möchten wir beim Forum Handel 4.0 gerne mit Ihnen gemeinsam diskutieren.
Jetzt kostenlos anmelden!

– MITGEZÄHLT –

2,5 Mio Euro: Der Hannover Beteiligungsfonds (HBF) und die Beteiligungskapital Hannover (BKH) der Sparkasse investieren in den Online-Shop für Wohndesign Connox. Das Geld soll zur Stärkung des Eigenkapitals genutzt werden. Ziel von Connox ist es, im Jahr 2021 einen Umsatz von 50 Mio Euro zu schaffen.
presseportal.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Anstatt das Anstehproblem zu lösen, hoffen Start-up und Händler also, dass Kunden erstmal mehr Zeit beim Einkauf investieren, um später irgendwann vielleicht welche zu sparen. Kann man sich gar nicht ausdenken, sowas.“

Peer Schader im zweiten Teil seiner Artikelserie, die auch eine kleine Geschichtsstunde durch die Entwicklung von Self-Scanning-Lösungen ist.
supermarktblog.com

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.