Rewe setzt auf Kiosksystem von Epay.

von Stephan Lamprecht am 17.Mai 2019 in News

In 90 Märkten werden eKiosk-Systeme von Epay aufgestellt. (Foto: obs/epay – transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH)

In Sachen Digitalisierung übernimmt Rewe aktuell eine Führungsposition in der deutschen Handelslandschaft. Der Konzern wendet sich jetzt einem auf den ersten Blick eher unscheinbares Sortiment zu und setzt bei Verkauf von Gutscheinen auf einen Partner.

Epay ist Full-Service-Anbieter für Zahlungsabwicklung, Gutschein- und Prepaid-Lösungen, der inzwischen in 47 Ländern aktiv ist und dort über 700.000 POS-Terminals unterhält. Im Jahr 2018 wickelte das Unternehmen 1,15 Milliarden Transaktionen ab. Mit der Rewe-Gruppe konnte Epay einen weiteren namhaften Kunden überzeugen.

Dazu erklärt Marc Ehler, Managing Director epay Europa: „Der Rewe Group Auftrag ist für uns sehr bedeutend – als exklusiver Partner tragen wir wesentlich zur Verbesserung eines kanalübergreifenden und zukunftsweisenden Kundenerfahrungsmanagements bei.“

Im Rahmen einer Piloterweiterung werden bundesweit Rewe- und Penny-Märkte mit rund 90 eKiosk-Systemen ausstattet. Epay hat ab Anfang des Jahres die technische und kaufmännische Realisierung für das gesamte deutsche Gutscheinkartensortiment der Rewe Group übernommen. Der eKiosk ist jetzt der nächste Schritt. Er ist als modulares System mit Touchscreen-Display, Drucker, PC inklusive Internetanschluss, 2D-Scanner, NFC und Bluetooth aufgebaut.

Dank der intuitiven Benutzeroberfläche sollen die Kunden mit maximal drei Klicks zum gewünschten Produkt finden. Die Gestaltung orientiert sich an der Rewe-Kartenwelt. Der eKiosk wird zentral mit Content bestückt und bietet zusätzliche Vertikalisierungsmöglichkeiten des Angebotes. Promotion-Aktionen und zeitlich begrenzte Angebote lassen sich kurzfristig auf regionale Bedürfnis- und Nachfragestrukturen in den angeschlossenen Märkten ausrichten.

– Anzeige –

Werden Sie zum Architekten Ihres maßgefertigten Shops: Immer mehr Top-Händler setzen auf Baukasten-Systeme und Microservices. Dadurch können sie sich besser auf ihre Alleinstellungsmerkmale konzentrieren, die den eigenen Kunden einen Mehrwert liefern. Der neue Shoptech-Leitfaden von commercetools und Location Insider zeigt, wie auch Sie und Ihr Unternehmen von einer solchen Shop-Architektur profitieren.
Jetzt kostenlos herunterladen!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.