Shoppendo – ein neuer regionaler Marktplatz für lokale Händler.

von Christian Bach am 22.August 2014 in News

Shoppendo

Online vs. Offline? Nein. Shoppendo will E-Commerce und lokales Einkaufen verbinden. Der Online-Dienst des Betreibers combon GmbH aus dem bayrischen Bad Reichenhall zeigt auf einzelnen Städte-Portalen Angebote von lokalen Händlern in der Umgebung an. Entscheiden sich Kunden für ein Produkt, erhalten sie online einen Kaufbeleg. Der Verkäufer wird direkt über den Kauf informiert. Der Kunde muss den Kaufbeleg nur noch im Geschäft vorzeigen, um das Produkt abzuholen. „Shoppendo ist die echte E-Commerce-Alternative für den lokalen Einzelhandel. Wir kombinieren das stationäre Einkaufserlebnis mit dem Online-Shopping“, gibt sich Geschäftsführer Tobias Schubert selbstbewusst. Bisher hat Shoppendo ein Portal für Bad Reichenhall veröffentlicht. „Zukünftig sollen aber noch weitere Städte folgen“, verspricht Schubert. Seine Vision ist es, anders zu sein als die etablierten Portale von Amazon, Zalando und Co., denn diese seien „einfache Auflistungen von Anbietern“, heißt es auf der eigenen Webseite. Da das Portal selbst keine Waren versendet, gibt es auch keine Retouren. Ob sich Shoppendo gegen die etablierten Player durchsetzen kann, wird sich aber erst zeigen, wenn es mehrere Großstädte abdeckt.

Das folgende Video fasst in 2 Min zusammen wie Shoppendo funktioniert:

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Die Infografik „Local Business Advertising Over the Internet“ zeigt, wie lokale Geschäftsleute das Internet nutzen sollten, PayPal könnte sich doch von eBay abspalten, Square startet Analyse-Tool für Händler. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.