Shopping per Smart Speaker wächst schnell.

von Stephan Lamprecht am 10.Juli 2019 in News

Die Konsumenten scheinen sich stärker an die Shopping-Funktionen smarter Lautsprecher zu gewöhnen.

Beim Thema Einkaufen mit einem smarten Lautsprecher gibt es wenigstens halbjährlich widersprüchliche Umfragen und Studien. In den USA zumindest scheinen sich die Konsumenten inzwischen stärker an die technischen Möglichkeiten gewöhnt zu haben. Denn dort wird ein enormes Wachstum beim Einkauf über Amazons Echo und Google Home vorhergesagt.

Nach den Zahlen einer im Juni durchgeführten Befragung geht der Branchendienst von EMarketer von 31 Millionen Konsumenten aus, die in diesem Jahr Shoppingfunktionen ihrer smarten Lautsprecher nutzen werden. Das ist eine Steigerung von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bis zum Jahr 2021 soll dieser Wert dann noch auf 38 Millionen Kunden steigern. Damit würden 40 Prozent der Nutzer eines solchen Gerätes auch dessen Shopping-Funktionen nutzen.

Die Zahl der Konsumenten, die per Lautsprecher etwas einkaufen, wächst in den USA deutlich.

Allerdings ist die Definition von „Shopping“ im Rahmen der Studie weit gefasst. Es zählen dabei nicht nur Produktbestellungen, sondern auch der Abruf von Produktinformationen oder das Hinzufügen von Artikeln auf Einkaufslisten.

Der Anteil der Konsumenten, die in diesem Jahr auch tatsächlich etwas per Smartspeaker kaufen, wird voraussichtlich um die 68 Prozent liegen. Der größte Anteil erwirbt dabei indes digitale Güter wie Musik und Filme. Waren des täglichen Bedarfs oder gar Lebensmittel werden auch nach der aktuellen Studie nur von wenigen Konsumenten über die Geräte bestellt.

So kommen auch die Studienautoren zu dem Schluss, dass die Geräte zwar weiter an Popularität gewinnen, aber die größte Hürde für den Einkauf nach wie vor besteht: Die Kunden können sich die Ware vor dem Kauf nicht ansehen. Außerdem müsse anerkannt werden, dass viele Nutzer in erster Linie an den Assistenzfunktionen der Geräte interessiert sind, also Fragen zum Wetter stellen, Musik abrufen, sich an Termine erinnern lassen oder das Smart Home steuern.

– Anzeige –

Summer Sale bei Location Insider und mobilbranche.de: Erreichen Sie mit uns tausende B2B-Leser über unsere Newsletter – und das mit einem fetten Rabatt: Für Schaltungen im Juli und August 2019 zahlen Sie 30 Prozent weniger. Die beliebten Text-Bild-Anzeigen (Banner in 300×150 Pixel plus 350 Zeichen Text) kosten somit pro Tag und Newsletter nur 175 Euro statt sonst 250 Euro. 5er Pakete gibt’s für 875 Euro, 10er Pakete für 1.750 Euro. Weitere Infos und Buchung bei Florian Treiß. E-Mail: treiss@locationinsider.de, Tel.: +49/341/42053558


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.