Social Insights Handel #23: Streit der Giganten – eBay verklagt Amazon.

von Gastautor am 09.November 2018 in News, Trends & Analysen

Von Brandwatch-Expertin Michaela Vogl

Mitte Oktober schlug eine Meldung Wellen: eBay verklagt Amazon. Der Handelskonzern wirft Amazon vor, Verkäufer abzuwerben und das mit verbotenen Mitteln. Laut Klageschrift soll Amazon das Email-System von eBay genutzt haben, um systematisch Top-Verkäufer der Plattform abzuwerben. Besonders brisant ist, dass sich die Vorwürfe teilweise auf Aussagen von Mitarbeitern stützen, die angeblich daran beteiligt waren. Amazon hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert.

Anfang des Monats verbreitete sich eine Nachricht, die sich ebenfalls um Amazon drehte. Laut einem Bericht von Bloomberg soll es chinesischen Hackern gelungen sein, Spionagechips in Server unter anderem  von Amazon und Apple einzubauen. Die Ermittlungen der US-Behörden sollen dazu bereits mehrere Jahre laufen. Beide Unternehmen dementierten den Bericht.

Für den höchsten Peak der Gespräche im Oktober sorgte ein Ranking, welches die besten Discounter kürte. Die Studie von Kundenmonitor Deutschland befragte Kunden zu bekannten Discountern. Sieger des Rankings ist Aldi Süd, gefolgt von Lidl und Aldi Nord auf den Plätzen zwei und drei. Aldi Nord konnte vor allem in den Kategorien Kundenzufriedenheit und Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Bei Lidl bewerteten die Kunden das umfangreiche Produktangebot als sehr positiv.

Im Oktober trennten sich vier Unternehmen von Vorständen, darunter Ceconomy. Am 15. Oktober verbreitete sich die Meldung, dass sich das Handelsunternehmen von Vorstandschef Pieter Haas trennt, eine Neuigkeit, die den Aktienkurs um vier Prozent ansteigen ließ.

Die Top-Themen im Oktober drehten sich vor allem um Finanzzahlen großer Handelsunternehmen. Neben Alphabet enttäuschte auch Amazon mit seinem Quartalsumsatz. Für Amazon ist es der zweite Umsatzrückgang in Folge, eine Entwicklung die laut Analysen für Verluste an der Börse sorgen werden.

Auch Ceconomy bliebt hinter den Erwartungen zurück. Während der Umsatz leicht zunahm, sank der Gewinn von 494 auf 400 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2017/2018. Erwartet wurden ein Gewinn zwischen 460 und 460 Mio. Euro. Als Gründe werden der heiße Sommer und eine zu langsam umgesetzte Strategie genannt.

Eine Studie von PwC und der Schweizer Großbank UBS zeigt, dass es immer mehr Milliardäre gibt. Derzeit sind es 2158 Menschen, die insgesamt 8,9 Billionen Dollar besitzen. Die Liste führt Amazon-Chef Jeff Bezos an und hängt unter anderem Bill Gates und Mark Zuckerberg ab. Bei den reichsten Deutschen liegt Lidl-Gründer Dieter Schwarz auf dem dritten Platz.

Im Vergleich zum Vormonat wurde im Oktober etwas weniger über Amazon gesprochen. Top-Themen waren die Klage von eBay, der Umsatzrückgang sowie eine Studie von PwC, die untersuchte, welche Unternehmen die größten Budgets für Forschung und Entwicklung aufweisen. In dem Ranking landete Amazon auf Platz eins, vor Alphabet und Volkswagen.

Während andere Unternehmen einen Umsatzrückgang verzeichneten, konnte Ikea einen Rekordumsatz melden. Der Händler konnte in Deutschland erstmals mehr als 5 Milliarden Euro umsetzen. Dabei wuchs der Online-Handel mit einem Plus von 12,8 Prozent stärker als der stationäre Handel.

Auf dem dritten Platz des Social-Buzz-Rankings liegt Aldi. Neben der Studie zu den besten Discountern sorgte auch ein Post von Aldi für viel Buzz, der für Kritik sorgte. In einem Facebookpost bewarb der Discounter Weihnachtsgebäck im Oktober und sorgte für negative Kommentare, unter anderem auch von Kaufland.

Unser Motto: Egal ob Lebkuchen oder Spekulatius – Hauptsache Weihnachtsfeeling im Oktober! 😉

Gepostet von ALDI SÜD am Donnerstag, 18. Oktober 2018

Die Top-Meldung bei Rewe war der Schock einer Kundin, als in ihrer Banking-App eine Abbuchung von Rewe in Höhe von 8,6 Milliarden Euro angezeigt wurde mit dem Vermerk „Rewe sagt Danke“. Eine Abbuchung fand zum Glück für die Kundin nicht statt. Schuld dafür war eine veraltete Version der Banking-App. Ende Oktober sorgte eine Rückrufaktion bei Rewe für viel Buzz. In einer Tiefkühlpizza könnten sich Plastikteile befinden. Die Pizza ist Teil der Kooperation mit Influencer Luca und hat einen schwarzen Boden, gefärbt mit Aktivkohle.

Methodik:

In unserer monatlichen Social-Media-Analyse werfen wir einen Blick auf die Online-Gespräche rund um die Handelsbranche. Was waren im letzten Monat die Top-Themen? Über welches Unternehmen wurde am häufigsten gesprochen? Für die Analyse untersuchten wir mehr als 184.000 Erwähnungen, die im September auf sozialen Netzwerken, News-Seiten, Blogs und Foren rund um Handelsunternehmen wie Amazon, Edeka und Lidl stattfanden.

Über Brandwatch:

Brandwatch ist eine weltweit führende Unternehmensgruppe für Social Intelligence. Die Produkte Brandwatch Analytics und Vizia unterstützen kluge Geschäftsentscheidungen auf der ganzen Welt. Mit dem Hinzufügen von BuzzSumo im Oktober 2017 erweitert und stärkt Brandwatch sein Content-Marketing- und Influencer-Idenfikations-Portfolio. Die Brandwatch-Plattform wird von mehr als 1.300 Marken und Agenturen genutzt darunter Unilever, Walmart und Dell.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.