SportScheck mit neuem Chef, MediaMarkt investiert in E-Sports, Tally Weijl mit TikTok-Kampagne.

von Florian Treiß am 06.September 2021 in News

Liebe Leserinnen & Leser,

nutzen Sie auch Apps von stationären Händlern, um sich zum Beispiel Rabatte zu sichern? “Handelsblatt”-Experte Florian Kolf warnt Händler, zu hohe Erwartungen in solche Apps zu stecken – siehe sein Kommentar in der Mitte unseres Newsletters. In der Tat wird sicher nicht jeder Konsument die App jedes Händlers nutzen und z.B. dm oder Rewe verwirren aktuell damit, dass Sie sowohl in der Payback-App präsent sind als auch mit eigenen Apps aktiv. Immerhin verrät mir die Rossmann-App, dass ich Dank der Coupons darin in den letzten Monaten dort 51,70 Euro gespart habe. Gar nicht schlecht.

Herzliche Grüße, Ihr Florian Treiß

– Anzeige –

#ConnectaTalk: Die Expertinnen und Experten der #ConnectaBern sind international anerkannte Persönlichkeiten von denen wir viele zu ihrem Spezialgebiet befragt haben, aber auch wissen wollten: Wer verbirgt sich hinter der Business-Person? Die Connecta Talks sind ab 6.10.2021 verfügbar. Kostenlos registrieren und nichts verpassen:
post.ch/connecta

Partnerbeitrag: “Die Pandemie hat verstärkt, was uns an der Supermarktkasse gestört hat” – Interview mit Thomas Rausch

Thomas Rausch, Sales Director beim Payment-Experten GLORY

Haben Sie bei Ihrem letzten Restaurant-Besuch Ihren Impfausweis mitgenommen? Oder für den Sommerurlaub im europäischen Nachbarland die aktuellen Einreisebedingungen überprüft? Was vor ein paar Jahren noch unvorstellbar war, hat die Corona-Krise alltäglich werden lassen – das betrifft auch unser Verhalten im Supermarkt. Thomas Rausch, Sales Director beim Payment-Experten GLORY, erklärt im Interview, wie die Pandemie die Bedürfnisse von Kund:innen am Checkout verändert hat und wie Händler:innen darauf reagieren können.
weiterlesen auf locationinsider.de

SportScheck mit neuem Chef, Menschenrechtler verklagen deutsche Händler, MediaMarkt investiert in E-Sports

Knapp zwei Jahre, nachdem die Otto Group den Sporthändler SportScheck an Galeria Karstadt Kaufhof verkauft hat, bekommt das Unternehmen erneut einen neuen Chef: Nachdem Thomas Wanke nach Angaben von SportScheck den Multichannel-Händler nach nur eineinhalb Jahren auf eigenen Wunsch verlässt, übernimmt Matthias Rucker zum 1. Oktober das Ruder. Rucker, zuletzt Retail-Experte der Unternehmensberatung BCG und zuvor Metro-Manager, soll die digitale Transformation des Unternehmens vorantreiben. Vorgänger Thomas Wanke hat die bisherigen Karstadt-Sports-Häuser in das Filialnetz von SportScheck integriert, wodurch die Sporthandelskette nun auf 31 stationäre Geschäfte und drei Outlets kommt.

Die Menschenrechtsorganisation European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) verklagt Lidl, Hugo Boss, Aldi und C&A wegen möglicher Menschenrechtsverletzungen chinesischer Zulieferer. Die Berliner NGO wirft den Händlern vor, Geschäftsverbindungen zu chinesischen Firmen zu unterhalten, die uigurische Zwangsarbeiter beschäftigen. Die Unternehmen weisen die Vorwürfe zurück und dementieren Geschäftsbeziehungen zu Firmen aus der Provinz Xinjiang, wo Uiguren in Umerziehungslagern weggesperrt und zur Zwangsarbeit gezwungen werden sollen.

MediaMarkt investiert in E-Sports und wird Namenspartner der DTM E-Sports. Die Kooperation mit der Deutschen Tourenmeisterschaft ist zunächst auf drei Saisons ausgelegt. Im Fokus steht der gemeinsame Aufbau des Motorsport-Förderprogramms “DTM Youth Development Program”. Die Elektronik-Handelskette will ihre Kunden online und auch in den Filialen an E-Sports heranführen und sogenannte Sim Racings veranstalten, bei denen sich Kunden für die DTM E-Sports powered by MediaMarkt qualifizieren können. Zugleich stärkt MediaMarkt auch seine Werbepräsenz bei der Rennserie im echten Leben.

Zalando, HelloFresh und Puma steigen in den DAX auf, Verbraucherstimmung sinkt laut HDE-Konsumbarometer, Händler-Apps womöglich rausgeschmissenes Geld

Die Deutsche Börse hat die größte Dax-Reform seit 30 Jahren angekündigt. Ab 20. September wird die Zahl der Mitglieder des deutschen Börsen-Leitindex von 30 auf 40 angehoben. Mit dabei sind u.a. Kochbox-Versender Hellofresh, die Mode-Plattform Zalando und Sportartikelhersteller Puma, die aus dem MDax aufsteigen. Die seit Juni an der Börse gelistete Modeplattform About You wiederum steigt in den deutlichen kleineren SDax auf. Die Lieferplattform Delivery Hero, seit einem Jahr Mitglied im großen Dax ist, hätte angesichts einer neuen Gewinnerzielungspflicht nach den neuen Regeln nicht mehr in den Dax aufsteigen können, bleibt angesichts seiner Größe nun aber trotzdem drin.

Die Verbraucherstimmung trübt sich in Deutschland ein. Konsumenten stellen sich laut HDE-Konsumbarometer auf eine schwierige zweite Jahreshälfte ein und halten ihr Geld lieber beisammen. Das Barometer brach im September um zwei Punkte auf 98,39 Zähler ein, was nicht nur den stärksten Monatsrückgang seit Dezember 2020 bedeutet, sondern auch der zweiten Rücksetzer in Folge ist. U.a. steigende Preise verderben Verbrauchern die Kauflaune.

“Wenn jeder Händler seine eigene App produziert, wird es bald zum Overkill im Smartphone kommen. So wie früher die Plastik-Kundenkarten das Portemonnaie zum Bersten gebracht haben, drängeln sich jetzt die Icons der Händler-Apps auf dem Bildschirm.”

In einem lesenwerten Kommentar warnt Florian Kolf vom “Handelsblatt”, dass die eigenen Apps von Händlern wie dm, Lidl oder Rossmann Kunden bald auf die Nerven gehen könnten. Er sieht die große Gefahr, dass die App-Euphorie bei Händlern wie Kunden bald verfliegen könnte und die Rechnung für viele Händler dann nicht mehr aufgehen würde. Kunden könnten bei manchen Apps mangels Mehrwerten bald abwinken und dann sei eine Händler-App rausgeschmissenes Geld.

– Anzeige –

Digitalisierung über den POS hinaus – Verbreitung bis in die Küche und den Urlaubsort
Die Digitalisierung prägt die Gegenwart und die Zukunft des Handels – und autonome Formate, Experience Economy sowie revolutionäre Erlebniswelten formen neue Säulen des Retails, die innovative Möglichkeiten zur Bindung und Begeisterung von Kunden schaffen. Mehr dazu am 6. und 7. Oktober beim Trendforum Retail in Frankfurt.
Infos & Anmeldung hier!

Breitling mit Investor, Tally Weijl mit TikTok-Kampagne, Hochschule Bremerhaven entwickelt regionale Shopping-Plattform

Der Schweizer Luxusuhrenhersteller Breitling bekommt womöglich einen zusätzlichen Investor: Der aktuelle Eigentümer CVC Capital Partners denkt laut Insidern darüber nach, einen größeren Anteil am Unternehmen zu verkaufen. Potentielle Investoren hätten dem Finanzinvestor ihr Interesse signalisiert, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Die Private-Equity-Gesellschaft wolle jedoch die Kontrolle an Breitling behalten, um vom künftigen Wachstum zu profitieren.

Die Modemarke Tally Weijl ruft ihre Kundinnen dazu auf, die in der Corona-Zeit beliebter gewordenen Jogginghosen wieder im Schrank zu lassen und sich modisch wieder herauszuputzen. Für eine internationale Social-Media-Kampagne setzt das Unternehmendabei erstmals auf TikTok. Unter dem Hashtag #ToTallyMe werden die Kundinnen dazu animiert, sich mit einem glamourösen Teil aus der Tally-Weijl-Kollektion herauszuputzen.

Bremen und Niedersachsen fördern eine Plattform für regionales Shopping mit 125.000 Euro. Das Projekt der Hochschule Bremerhaven namens “R3 – Resilient Regional Retail in der Metropolregion Nordwest” stellt Online-Shopping mit regionalen Händlern und Logistikdienstleistern in den Fokus. Idee sei die Erschaffung einer digitalen Plattform, die vor allem die Prinzipien der Nachhaltigkeit, Fairness und Regionalität berücksichtigt und eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Versorgungs- und Logistikstruktur aufbaut, so Dr. Anna Meincke, Geschäftsführerin der Metropolregion Nordwest.

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Infos zu Werbemöglichkeiten und Content Marketing bei uns erhalten Sie in unseren Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.