Ströer, Google, Amazon.

von Christian Bach am 15.Oktober 2014 in Kurzmeldungen

– L-BEACON –

Ströer, die Deutsche Bahn und das Berliner Startup Sensorberg haben vor drei Wochen das größte öffentliche Beacon-Testfeld in Deutschland im Düsseldorfer Hauptbahnhof eröffnet. Der Kölner Vermarkter Ströer plant über das Projekt mit dem Namen „DUS Open Playground“ hinaus weitere Beacon-Projekte, verrät Christian von den Brincken, Geschäftsführer Business Development bei Ströer Media.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Google expandiert und passt Liefer-Service an: Der Webriese bietet Google Express nun in drei weiteren US-Städten an und will damit Amazon herausfordern. Kunden zahlen ab dieser Woche 10 Dollar pro Monat oder 95 Dollar im Jahr für unbegrenzte Same-Day- oder Übernacht-Lieferungen für Produkte mit einem Wert über 15 Dollar.
nasdaq.comrecode.nettechcrunch.com

Amazon hat offiziell zwei neue Pop-up-Stores angekündigt: Der US-Onlineriese will ab dem 22. Oktober in temporären Läden in San Francisco und Sacramento E-Reader, Tablets und Smartphones anbieten. Bereits vergangenen Freitag wurde bekannt, dass Amazon wohl einen eigenen stationären Laden in New York eröffnen will.
fastcompany.comlocationinsider.de (Hintergrund Amazon-Laden in NY)

Qnips startet Pilotphase für mobiles Bezahlen am POS: Das Hannoveraner Startup hat seine Kundenbindungs-App, die es Händlern ermöglicht QR-Codes auf Kassenbons zu drucken und Treuepunkte zu vergeben, um eine Bezahlfunktion erweitert. Getestet wird die Bezahlfunktion zunächst auf lokaler Ebene in Hannover und Umgebung.
mobilbranche.de

Literaturtest und mediaspot starten Beacon-App in Linienbussen der DB-Tochter Berlin Linien Bus: Ab 1. November soll die Betaphase beginnen. Nutzer können über die mediaspot-App digitale Inhalte in Beacon-Reichweite abrufen, z.B. E-Books und Hörbücher.
buchreport.de

RewardMe, ein Göttinger Startup, will es stationären Händlern ermöglichen, ihre Kunden für Bewertungen in sozialen Netzwerken zu belohnen. Händler platzieren dafür einen Aufsteller mit einem QR-Code, Kunden scannen diesen, posten ihre Meinung und zeigen sie einem Mitarbeiter, um Rabatte oder Gutscheine zu erhalten.
netzwertig.com

UPS weitet Lieferservice in Großbritannien aus: Das Logistikunternehmen ermöglicht es Kunden ab sofort, den Zustell-Ort und -Zeitpunkt anzupassen. UPS reagiert damit auf Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2013, wonach Kunden Pakete gern nachträglich umleiten würden.
internetretailing.net

– L-NUMBER –

Lediglich mit 9,8 Prozent werden Bewertungen bei der lokalen Suchmaschinen-Optimierung gewichtet, ergibt die jährliche Studie „2014 Local Search Ranking Factors“ des SEO-Tools Moz Local. Mit 21 Prozent sind die Inhalte der eigenen Webseite am wichtigsten, danach folgen Verlinkungen (18,3 Prozent).
moz.com

– L-QUOTE –

„When it comes to mobile, people were searching for that targeting catalyst. In my opinion it’s all about location.“

Laut Thinknear-Gründer Eli Portnoy ist der Standortbezug nicht nur eine Taktik – in Englisch einfach besser zu verstehen.
streetfightmag.com

– L-TRENDS –

Stationär vor Internet: 72 Prozent der weltweiten Online-Kunden bevorzugen den Einkauf in einem Laden, so das Ergebnis einer eMarketer-Studie. Direkt dahinter folgt mit 67 Prozent aber bereits Online-Shopping.
emarketer.com

Shopping-Gewohnheiten werden sich in den kommenden fünf Jahren vollkommen ändern: Wie, das hat Mark Lewis, Multichannel-Manager bei der britischen Kaufhaus-Kette John Lewis, auf der Konferenz „IRC 2014“ erklärt. Seiner Meinung nach wird z.B. Click&Collect eine große Rolle dabei spielen.
internetretailing.net, locationinsider.de (Hintergrund John Lewis)

Beacons könnten wie QR-Codes enden, befürchtet, Gee Ranasinha, CEO der Margetingagentur Kexino. Vermarkter haben nicht aus ihren Fehlern der Vergangenheit gelernt. Für Kunden sollte die Nutzung von Beacon-Anwendungen so einfach wie möglich sein, sonst werde unnötig Potenzial verschenkt.
whattheythink.com

US-Händler hoffen auf starkes Weihnachtsgeschäft: Während das Sommergeschäft träge war, sollen die Einzelhandelsumsätze im November und Dezember um 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf ein Umsatzvolumen von 617 Mrd Dollar steigen, sagt die National Retail Federation voraus.
adage.com

Großhändler haben keine Angst vor Beacons, schreibt „Crain’s New York Business“-Redakteur Thornton McEnery. Die Politik dagegen schon, wie New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio erst kürzlich mit seiner Forderung, 500 Beacons zu entfernen, bestätigt hat. Aber auch Kunden müssen an die neue Technologie herangeführt werden.
crainsnewyork.com

– L-FUN –

Matratze statt Garage: Kreatives Storytelling gehört im Silicon Valley einfach dazu. Airbnb-Mitgründer Brian Chesky hat der „New York Times“ erzählt, dass er mit Luftmatratzen seine WG zu einer „Air Bed & Breakfast“-Pension umfunktionierte. Schon war der Name Airbnb geboren. Damit konnte er immerhin die Miete bezahlen. Heute dürfte mehr bei rumkommen.
nytimes.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.