Studie: Same-Day-Delivery (SDD)-Markt soll dreistellig wachsen.

von Christian Bach am 22.September 2014 in Trends & Analysen

bii sameday delivery forecast SDD Studie BIPositive Prognose: Der Same-Day-Delivery (SDD)-Markt ist aktuell hart umkämpft. Neben anderen Konkurrenten kämpfen vor allem die US-Unternehmen Google, Amazon und eBay, aber auch der Fahrdienst Uber, um die Vorherrschaft auf dem Markt für taggleiche Lieferungen. Bereits 2018 soll der Wert von taggleich zugestellten Produkten in den USA auf 4 Mrd Dollar steigen, so das Ergebnis einer neuen Studie von BI Intelligence, der Marktforschungs-Abteilung des US-Portals Business Insider. Beim derzeitigen Stand von 0,1 Mrd Dollar wäre das immerhin ein jährliches Wachstum von 154 Prozent. Laut Untersuchung sind die Kunden vor allem dazu bereit für die schnelle Lieferung von Möbeln, elektronischen (Groß-) Geräten und Haushaltswaren zu zahlen. Dieses Jahr sollen diese Express-Lieferungen allein in den US-Städten einen Produktwert von rund 100 Mio Dollar umsetzen. Bisher haben 2 Prozent der Kunden aus US-Städten SDD genutzt. Das klingt noch nicht viel, das Interesse an dem Service ist aber höher. Vier von zehn US-Kunden würden Same Day Delivery nutzen, wenn sie selbst keine Zeit für den stationären Einkauf hätten. Zehn Prozent der Befragten würden sogar auf die Online-Bestellung verzichten, wenn die Zustellung am gleichen Tag nicht angeboten werden würde, besagt der BI-Intelligence-Report. Die meisten dieser SDD-Befürworter sind männlich, wohnen eher in Städten und gehören zu den Millennials. Diese Generation war zwischen 1990 und 2010 im Teenager-Alter. Insgesamt spielt der Preis aber immer noch eine gewichtige Rolle. 92 Prozent der US-Kunden würden vier Tage oder länger warten, um nicht draufzahlen zu müssen. Entweder die Preise für Same Day Delivery sinken oder die Einstellung der Kunden ändert sich. Sonst wird der Markt nicht, wie vorhergesagt, wachsen können. In Westeuropa sollen bis 2020 rund 15 Prozent der Paketumsätze von Privatkunden mit der tagesgleichen Lieferung von Paketen erwirtschaftet werden, so die Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung McKinsey. Der SDD-Markt in Deutschland wird in der Untersuchung auf ein Volumen von 810 Mio Euro geschätzt. (Beitragsbild: SDD-Box via shutterstock.com)
presseportal.de (McKinsey-Studie)


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.