Tillhub gewinnt Klier Gruppe als Kunden, Schuhe24 will weitere Marktplätze eröffnen, Albert Heijn mit E-Food auch in Belgien.

von Stephan Lamprecht am 17.Februar 2020 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Tillhub: Der Anbieter von iPad-basierten Kassensystemen darf sich über einen neuen Großkunden freuen. Nach einer dreimonatigen Testphase entscheidet sich die Klier Hair Group für die Nutzung von Tillhub. Bis April werden nun 100 Filialen wöchentlich mit den Systemen ausgestattet. Die Klier Gruppe ist bundesweit mit 1.400 Salons und Shops unter verschiedenen Markennamen vertreten (u.a. Super Cut, essanelle).
tillhub.de

Schuhe24: Im laufenden Geschäftsjahr will die Gruppe ein Geschäftsvolumen von 100 Mio Euro erreichen. Dabei soll auch die Eröffnung zweier weiterer Marktplätze helfen, auf denen angeschlossene Händler ihre Waren vertreiben können. Über 1.200 Händler beteiligen sich bereits an Schuhe24.de und Outfits24.de.
neuhandeln.de

Albert Heijn: Die Supermarktkette aus den Niederlanden will offenbar auch in Belgien einen Lieferservice für Lebensmittel eröffnen. Noch in diesem Frühjahr soll rund um Antwerpen gestartet werden. Auf einer Webseite können sich zukünftige Kunden bereits als Interessenten registrieren. Aktuell stehen aber weder Liefergebühren noch das Sortimen für Bestellungen fest.
internetretailing.net

Picnic: Der E-Food-Anbieter aus den Niederlanden macht, glaubt man den Einschätzungen von Experten, vieles richtig. Der Online-Supermarkt bietet zwar weniger Produkte als REWE, dafür aber verlässlich in festen Zeitfenstern. Und möglichst bequem soll es auch sein. Dazu gehört auch eine gute Nutzererfahrung in der App. Darin erfolgt beispielsweise die Artikelauswahl schneller als bei der Konkurrenz.
excitingcommerce.de

Billa: Die zur Rewe-Gruppe gehörende Lebensmittelkette aus Österreich arbeitet für ihre App „Scan & Go“ mit Wirecard und Wirecube zusammen. Per Smartphone können die Kunden ihre Einkäufe direkt am Regal scannen. Direkt aus der App wird dann auch bezahlt. Die integrierte Zahlungslösung von Wirecard ermöglicht dabei die Hinterlegung wiederkehrender Zahlungen, was den Einkauf noch einmal beschleunigt.
presseportal.de

Walmart: Einen Einkaufsservice nach dem Concierge-Prinzip sollte JetBlack von Walmart sein. Ganz einfach via SMS konnten vielbeschäftigte Städter ihre Einkaufswünsche mitteilen. Die Mitarbeiter von Walmart kümmerten sich dann darum. Gegen eine Monatsgebühr von 50 Dollar allerdings. Zwischenzeitlich hatte das Unternehmen sogar mitgeteilt, dass die Kunden im Durchschnitt für 1.500 Dollar bestellten. Nur offenbar waren es zu wenig Kunden, damit sich das Angebot tragen konnte. Der Service wird eingestellt.
techcrunch.com

– MITGEZÄHLT –

33 Jahre nach der Geschäftseröffnung wird im Juni eine weit über die Grenzen der Hansestadt Hamburg bekannte Institution ihren Türen schließen. Dann endet der Abverkauf des Sammlerparadieses „Andere Welten“. Kundenschwund ins Internet, hohe Miete und das Fehlen eines Nachfolgers lassen Richard Meyer keine andere Wahl.
mopo.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Sucht man aber mal nach dem USP von Kaufhof, zum Beispiel auf ihrer Website, dann steht da: ‚Wir sind deine Inspirationsquelle Nummer 1 für Geschenke‘. Manchmal frage ich dann auf Vorträgen, wer sich in den vergangenen zwölf Monaten von kaufhof.de inspirieren lassen hat – und keiner meldet sich. Das mag daran liegen, dass ich vielleicht nicht die richtige Zielgruppe befrage, aber das ist offensichtlich kein USP.“

E-Commerce-Experte Alexander Graf ist ja sonst eher der Gastgeber für seinen eigenen Podcast. Diesmal wurde er aber selbst zu seiner Meinung zu verschiedenen aktuellen Entwicklungen im Handel befragt. Hörens- und nachlesenswert.
kassenzone.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2020.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.