Trends beim Windowshopping, Bringmeister kooperiert mit Lufthansa, Shopping-Center in Deutschland.

von Andre Schreiber am 08.März 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Windowshopping: Die Idee klingt gut. Der Kunde kann beim Schaufensterbummel auch außerhalb der Geschäftszeiten beim lokalen Händler einkaufen. Auch Karstadt experimentiert in mit dieser Technologie. Stephan Lamprecht stellt aktuelle Trends bei interaktiven Schaufenstern vor.
etailment.de

Bringmeister: Der Lebensmittelservice von Edeka ist eine Kooperation mit Lufthansa eingegangen. Damit können Reisende bereits über den Wolken ihren Kühlschrank befüllen lassen. Wenn sie denn im Liefergebiet des Dienstes wohnen.
wuv.de

Shopping-Center: Das EHI Retail Institute stellt seinen neuen “Shopping-Center Report 2018” vor. Aktuell verfügt der deutsche Handel über 479 großflächige Shopping-Center, davon befindet sich fast die Hälfte in den Innenstädten. Bei 46 Shopping-Center stehen aktuell größere Umstrukturierungen oder Modernisierungen an. Damit reagieren die Betreiber auf die Notwendigkeit neuer Zuschnitte, die auch durch Angebote wie Click und Collect erforderlich werden.
pressebox.de

Generation Z: Die 14- bis 18-Jährigen bestimmen zu Hause mit, was gekauft wird und sind nicht zuletzt wegen der eigenen Kaufkraft eine Zielgruppe, an der der Handel nicht vorbei gehen kann. 98 Prozent der Generation Z besitzt ein Smartphone und nutzt es auch intensiv. Das hat auch Folgen für den TV-Konsum und damit die Werbung. Über ein Drittel schaut gar kein TV mehr. Elbdudler legt eine Studie zum Thema “Wie tickt die Generation Z” vor.
internetworld.de

Motiv-Suche: Warum kaufen die Kunden weiterhin im stationären Handel, wo das Online-Shopping doch so bequem und ständig verfügbar ist? Nur wenn sich der Handel diese Frage beantwortet, kann er darauf aufbauen und den Einkauf vor Ort (noch) attraktiver machen. Allison Ames arbeitet die Motive der Konsumenten heraus.
wwd.com

– MITGEZÄHLT –

85 Prozent der Bundesbürger sind bereit, für frische Lebensmittel etwas mehr Geld auszugeben. Und 36 Prozent der Konsumenten verzichten generell auf Süßigkeiten. Die Zahlen stammen aus einer repräsentativen Umfrage von Forsa.
presseportal.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Wir haben bewiesen, dass man Brillen im Internet verkaufen kann.”

Dirk Graber von Mister Spex in einem Porträt des Unternehmens. Dessen Bekanntheit wird nur noch von Dickschiffen der Branche wie Apollo und Fielmann geschlagen.
etailment.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.