Tupperware eröffnet erstes Studio in Deutschland, McDonald’s bietet bundesweit Bestellungen per App, Picnic startet in Bochum.

von Stephan Lamprecht am 28.Mai 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Tupperware: Der schon legendäre Hersteller von Plastik-Haushaltswaren hat in Büdelsdorf in Schleswig-Holstein sein erstes Party-Center in Deutschland eröffnet. Während Vorwerk noch über neue Vertriebswege nachdenkt, ist Tupperware einen Schritt weiter. Neben der Fachberatung vor Ort soll es hier Kochkurse und offene Tupperpartys geben. In China existieren bereits mehr als 5.600 solcher Studios, da hier die „Tupper-Party“ unbekannt ist. Der Bruch mit dem Prinzip des Direktvertriebs liegt auch an schwindenden Umsätzen.
handelsblatt.com

McDonald’s verkündet stolz, dass die Funktion „Order & Pay“ in der hauseigenen App nun bundesweit verfügbar ist. Damit bestellen und bezahlen die Kunden ihre Speisen bereits vor Betreten des Restaurants direkt aus der App heraus. Aktuell soll das jetzt in rund 980 Filialen möglich sein. Laut Website betreibt die Kette insgesamt über 1.400 Restaurants in Deutschland.
presseportal.de

Picnic: Beim Online-Supermarkt geht es weiter Schlag auf Schlag. In wenigen Wochen startet das niederländische Unternehmen sein Angebot in Bochum. Die Kunden aus dem Ruhrgebiet können sich ab sofort dafür registrieren. Im Zuge der Expansion verspricht das Unternehmen, das Sortiment noch stärker an regionale Vorlieben und Wünsche anzupassen.
presseportal.de

Otto Now: Das Mietangebot von Otto hat einige Neuigkeiten zu verkünden. Neben kürzerer Mietdauer gibt es nun auch in Kooperation mit Hülsta Kindermöbel zur Miete. Außerdem erweitert das Unternehmen seine Zielgruppe. Denn ab jetzt werden auch Freiberufler und Einzelunternehmer angesprochen, die die angebotenen Produkte zum gleichen Preis wie Privatkunden mieten können.
otto.de

About You: Die Otto-Tochter richtet während der Berliner Fashion Week erstmals die „AYFW – About You Fashion Week“ aus. Im Ewerk werden bis zu 5.000 Besucher erwartet. Neben Runway Shows gibt es persönliche Stilberatung und einen Concept-Store. Damit will das Unternehmen die Fashion Week auch für Endkonsumenten erlebbar machen.
presseportal.de

– Anzeige –

Werden Sie zum Architekten Ihres maßgefertigten Shops: Immer mehr Top-Händler setzen auf Baukasten-Systeme und Microservices. Dadurch können sie sich besser auf ihre Alleinstellungsmerkmale konzentrieren, die den eigenen Kunden einen Mehrwert liefern. Der neue Shoptech-Leitfaden von commercetools und Location Insider zeigt, wie auch Sie und Ihr Unternehmen von einer solchen Shop-Architektur profitieren.
Jetzt kostenlos herunterladen!

– MITGEZÄHLT –

9.500 Euro brachte die Versteigerung eines Kleids des Amsterdamer Modelabels The Fabricant in New York. Das allein wäre noch keine Meldung, aber wenn es sich um ein ausschließlich digitales Kleidungsstück handelt, dann schon. Der Käufer kann die Datei beispielsweise auf ein hochauflösendes Foto seiner selbst montieren lassen. Die Auktion führt zur faszinierenden Frage, wie sich Mode für die digitale Welt entwickelt.
fashionunited.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir glauben nicht mehr an die Flagship-Geschäfte, die 2000 Quadratmeter groß sind. Das ist vorbei und nicht mehr zeitgemäß. Die Kunden kommen in diese Läden und wissen gar nicht, wohin. Durch die Digitalisierung kann man heute auf kleinerem Raum viel mehr zeigen.“

Daniel Grieder ist seit 2014 Chef von Tommy Hilfiger. Er spricht über das Ende von Flagship-Stores, Neuigkeiten pro Quadratmeter und über die Zukunft der Modebranche.
sueddeutsche.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@b37fz7.myraidbox.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.