TV-Präsenz gegen Beteiligung: SevenVentures geht Medienpartnerschaft mit WirKaufens ein.

von Christian Bach am 18.Februar 2014 in News

WirkaufensBeteiligung statt Bares: Die ProSiebenSat.1-Beteiligungstochter SevenVentures setzt auf eine Media-for-Revenue-Partnerschaft bei der Zusammenarbeit mit dem Re-Commerce-Anbieter für gebrauchte Elektronikgeräte WirKaufens – nach dem Vorbild Zalando. SevenVentures und WirKaufens arbeiten schon länger bei Werbung auf den TV-Sendern zusammen. Diese Spots sollen in Zukunft zu einer großen Kampagne ausgeweitet werden. Das Startup aus Frankfurt an der Oder ist bereits in Deutschland, Österreich, Spanien und Polen vertreten. Zu den weiteren WirKaufens-Investoren gehören Ventech, BC Brandenburg Capital und PDV Inter-Media Venture. Die Münchner Sendergruppe ist als eine der ersten Unternehmen eine Media-for-Revenue-Partnerschaft mit Zalando eingegangen, sodass ProSiebenSat.1 für die laufenden Spots am Umsatz beteiligt wird – anstatt direkt dafür Geld zu sehen. Eine „Voraussetzung ist, dass es um große Märkte mit Milliardenumsätzen geht“, so das Gemeinschaftsunternehmen Epic Companies. Da Startups häufig nicht das nötige Kleingeld haben um Media-Präsenz zu bezahlen werden Deals geschlossen, die Tausch von Unternehmens- oder Umsatzbeteiligungen gegen Werbeplätze vorsehen. Eine ähnliche Kooperationsvereinbarung hat SevenVentures bereits mit Trivago geschlossen.
deutsche-startups.dewiwo.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: time:matters beliefert Industriekunden bereits seit vielen Jahren innerhalb weniger Stunden, Outfittery erhält 13 Mio Euro Kapitalspritze, Praktiker-Chef investiert siebenstelligen Betrag in Travador. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.