Über Wlan und BLE: MPact soll Showroomer zu Kunden machen.

von Christian Bach am 07.Mai 2014 in News

mpact motorolaAuf Standortbezug aufgesprungen: Die Indoor-Location-Marketing-Plattform MPact des US-Hardware-Herstellers Motorola Solutions soll Händlern den Kundenkontakt vereinfachen. MPact nutzt dafür Wlan und Bluetooth-Low-Energy (BLE). App-Nutzer erhalten in dem Loyalty-Programm zum Beispiel Angebote als Push-Nachrichten, wenn sie per Opt-In-Verfahren zugestimmt haben. User können BLE auch nutzen, um sich zu Produkten im stationären Laden navigieren zu lassen. Händler müssen dafür wiederum Beacons in ihrem Geschäft installieren. Um ein individuelles Loyalty-Programm aufzusetzen, können sie das Software Development Kit von Motorola Solutions nutzen. Laut dem US-Unternehmen nutzen bereits 45 Prozent der Kunden ihr mobiles Gerät für mobile Coupons. Motorola Solutions will es Kunden auch in Geschäften ermöglichen, mobil zu surfen, Preise zu vergleichen und Produkt-Bewertungen zu recherchieren. Dafür hat das US-Unternehmen mit den vier Technologie-Anbietern Aisle411, Digby, Phunware und Swirl zusammen an MPact gearbeitet. Laut „Washington Post“ nutzen bereits 100 der größten Händler Technik von Motorola Solutions. Setzt auch nur ein Teil dieser Firmen MPact ein, könnte es sich zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Apple und anderen Beacon-Anbieter entwickeln.
wsj.comwashingtonpost.commobilemarketingwatch.com

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Karstadt durch die Omnichannel-Strategie zu retten? Fetch startet mobilen Einkaufsassistenten, Cashcloud und Coupies kooperieren. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.