Verticals vs. Plattformen am Beispiel Douglas, Trend zur Entschleunigung, Hightech in Emmasbox.

von Andre Schreiber am 18.August 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Verticals: Den Wandel in Richtung Plattform zu schaffen – dieses Thema treibt nicht wenige Handelsmanager derzeit an. Am Beispiel von Douglas beleuchtet Nils Seebach die Chancen, als sogenannter vertikaler Händler gegenüber den Plattformen zu bestehen. Eine lesenswerte Analyse, die nicht nur die Manager bei Douglas interessieren sollte.
digitalkaufmann.de

Create a Service heißt der neueste Trend im Einzelhandel. Offene Werkstätten, Schmuckhändler, die eine offene Uhrmachersprechstunde initiieren oder Schuhgeschäfte, in denen ein Sattler sein Handwerk vorstellt, sind einige Beispiele. Händler denken darüber nach, Service-Leistungen im Laden in Szene zu setzen. Und sie bedienen damit eine Sehnsucht nach Entschleunigung. Was steckt hinter dem Trend und welche Beispiele gibt es?
stores-shops.de

Emmasbox mag aus der Sicht von Kunden nicht sehr viel mehr als ein ferngesteuerter Kühlschrank sein. Aber die Abholstationen für gekühlte Lebensmittel sind ein komplexes Stück Technik. Je nachdem, was der Kunde einkauft, müssen nicht nur bis zu drei Fächer mit verschiedenen Temperaturen geregelt werden. Auch die Verwaltung der Zugangscodes und die Absicherung des abgeschirmten Netzes in der Cloud sind anspruchsvoll.
it-zoom.de

Laden-Optimierung: Für den Kunden bedeutet „Smarter Laden“ vielleicht allerhand digitales Bling-Bling mit viel Touchscreens und digitalen Elementen. Aus Sicht des Händlers dürfte das eher ein Laden sein, der durch geschickte Analysen und der Nutzung von Daten einfach mehr verkauft. An einen Rundumschlag, was es alles zu verbessern gäbe, wagt sich Cate Trotter in einer Kurzanalyse.
insider-trends.com

Duell zwischen Wifi und Beacons: Um LBS (Location Based Services) anzubieten, Push-Nachrichten oder Navigation in Innenräumen, haben Händler die Wahl zwischen verschiedenen Ansätzen. Die beiden populärsten Techniken sind Installationen von Beacons oder der Einsatz von WiFi. Aber welche Vor- und Nachteile bestehen? Welcher Gesichtspunkt sollte in die Entscheidung einbezogen werden?
fossbytes.com

– MITGEZÄHLT –

16 Mrd. Dollar besorgt sich Amazon durch eine Anleihe am Kapitalmarkt. Das Geld benötigt das Unternehmen, um die Übernahme des Lebensmittelhändlers Whole Foods zu stemmen.
excitingcommerce.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Es geht beim Luxus auch viel um Emotionen. Wenn eine Kundin ein Gucci-Kleid für 2.500 Euro kauft, möchte sie auch das besondere Einkaufserlebnis spüren. Deswegen hat ja jede ­Luxusmarke ihre eigene Retail-Kette, um auch diese Experience dem Kunden verkaufen zu können. Es ist nicht ganz so einfach, diese Experience online so abzubilden wie im physischen Handel. “

Sebastian Dietzmann, Geschäftsführer des Anbieters von Luxusmode „MyTheresa.com“ äußert sich in einem Interview über die Schlüssel des Erfolgs des Unternehmens, aktuelle Herausforderungen und warum für ihn Chatbots und Algorithmen in der Kundenberatung der falsche Weg sind.
internetworld.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten Tage: Netzwerktreffen EXPANSION im HANDEL 2017 (4. September, Frankfurt am Main) +++ Modemarketing Kongress 2017 (7. September, Frankfurt am Main) +++ 24. Mobilisten-Talk „Mobile & Medien“ (7. September, Berlin)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.