Verkaufsroboter sind keine Digitalisierung, Foodwatch prüft E-Food, 3D-Druck in der Modebranche.

von Andre Schreiber am 09.März 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Raketentechnologie: Karin Wunderlich lässt in einem Artikel die EuroCIS Revue passieren. Sie erlebte auf der Messe zwar allerhand beeindruckende Technologien, mahnt aber den Handel dazu, sich zuerst um seine Backend-Systeme zu kümmern. Ein niedlicher Roboter im Laden sei zwar schick, aber keine Digitalisierung.
zukunftdeseinkaufens.de

E-Food: Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat fünf Lebensmittelbringdienste einem Test unterzogen. Dabei ging die Produktqualität nach Ansicht der Tester in Ordnung. Bemängelt werden aber Produktkennzeichnungen und der Datenschutz.
internetworld.de

Betabrand aus den USA hat sich auf Mode spezialisiert, deren Ideen per Crowdsourcing gesammelt werden. Das Unternehmen setzt hierbei auf modernste Technologie. Dank 3D-Rendering und 3D-Druck können Prototypen jetzt binnen weniger Tage erstellt werden. Ein Prozess, der in der Modebranche sonst bis zu 18 Monaten dauert.
retaildive.com

3D-Designberater: Der Holzwerkstoffhersteller Egger hat einen neuen Online-Designberater vorgestellt. In jeder Raumszene stehen neun Dekore zur Verfügung, die der Nutzer online einsetzen kann, um die Wirkung zu erproben. Die Gestaltung kann anschließend als PDF gespeichert, versendet oder ausgedruckt werden.
stores-shops.de

Frischepost beliefert seit rund drei Jahren die Verbraucher aus Hamburg mit Lebensmitteln aus der Region. Die beiden Gründerinnen berichten in einem Interview davon, dass sich soziale Verantwortung und wirtschaftliches Wachstum nicht ausschließen müssen.
ottogroupunterwegs.com

– Anzeige –

EHI Kartenkongress 2018
Wie lassen sich die neuen Entwicklungen im Zahlungsverkehr im Interesse der Kunden sinnvoll in bestehende Kassenprozesse integrieren? Wie kann die Verknüpfung von stationärem und Online-Payment bestmöglich gelingen? Freuen Sie sich auf viele spannende Praxisbeiträge aus verschiedenen Branchen des Einzelhandels, fundierte, topaktuelle Erhebungsergebnisse des EHI und gute Gespräche!
www.kartenkongress.de

– MITGEZÄHLT –

168 Euro geben Einpersonenhaushalte im Monat für Lebensmittel aus. Das sind knapp 11 Prozent ihrer privaten Konsumausgaben. Die Zahlen hat das Statistische Bundesamt ermittelt. 41 Prozent aller Haushalte in Deutschland sind Einpersonenhaushalte, die monatlich rund 440 Euro im Einzelhandel ausgeben.
einzelhandel.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Wenn man die Digitalisierung auf einen Tagesablauf überträgt, sind wir bestenfalls beim Frühstücksei. Was da noch kommt, kann man nur erahnen.”

HDE-Präsident Josef Sanktjohanser in einem Artikel der Neuen Osnabrücker Zeitung zum Thema Digitalisierung im Handel.
presseportal.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten 14 Tage: eTail Deutschland (13.03.–14.03., Berlin) +++ Trade World 2018 (13.03.–15.03., Stuttgart) +++ Veranstaltungstitel (Datum, Ort) +++ BTE-Workshop “Per Smartphone-App Marketing-Kosten senken und Kunden entwickeln” (14.03., Köln) +++ BTE-Workshop “Kreativtechniken für Marketing, Blogs, Facebook & Co” (15.03., Köln) +++ Seminar „Mobile Marketing für Filialisten“ (15.03., Berlin) +++ BTE-Intensiv-Seminar „Mitarbeiterführung 4.0: Mitarbeiter-Potenziale begeistert entwickeln“ (21.03., Köln) +++ eCommerceCamp Jena (22.03.–24.03., Jena)
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@b37fz7.myraidbox.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.