Volvo, 9flats, Wirecard.

von Christian Bach am 21.Februar 2014 in Kurzmeldungen

– L-INFOGRAFIK –

Gesteigerte Kaufkraft dank Smartphones: Während der Fashionweek nutzten rund drei Viertel der Modefans ein Smartphone, etwa jeder Siebte ein Tablet. Fast alle Modefans (97 Prozent) nutzten ihr mobiles Gerät in einem Geschäft, 29 Prozent zum Preisvergleich. Das haben Millennial Media und On Device Research in Untersuchungen zur Nutzung von mobilen Endgeräten in Verbindung mit dem daraus resultierenden Kaufverhalten von Modefreaks („Fashionistas“) in New York, London, Paris und Mailand festgestellt.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Volvo wird zum Briefkasten: Das schwedische Unternehmen funktioniert seine Fahrzeuge zu Packstationen um. Postboten sollen dafür einen digitalen Schlüssel für den begrenzten Zugang zum Fahrzeug erhalten, um Pakete darin abzustellen. Nach der Zustellung erlischt der digitale Zugangscode. Volvo folgt damit dem Vorbild von Cardrops, die ihrerseits den Kofferraum zum Postfach machen wollen.
wuv.de, engadget.com

9flats erwirtschaftet Gewinne: Das Hamburger Startup hat eigenen Angaben zufolge erstmals die Gewinnschwelle erreicht – und das nach dem wettbewerbsbedingten Rückzug aus Berlin Ende 2013. „In diesem engen Markt binnen der ersten drei Jahre profitabel zu werden macht mich stolz“, sagt Gründer Stephan Uhrenbacher. Die Höhe des Gewinns ließ er jedoch offen.
deutsche-startups.de

Wirecard baut seine Bluetooth-Low-Energy (BLE)-Bezahltechnik aus: Das Aschheimer Unternehmen integriert nun auch standortbasiertes Couponing und ein Loyalty-Feature in seinen Bezahldienst. Damit sollen Nutzer zukünftig personalisierte Echtzeit-Angebote auf ihr Smartphone erhalten. Wirecard stellt die neuen Funktionen im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona vor.
presseportal.de

Waymate stampft seine gleichnamige Reisevergleichs-App ein und launcht mit Allryder eine neue App für Kurzstrecken. Das Mobilitäts-Startup strukturiert sich um und will künftig Langstrecken und Kurzstrecken getrennt voneinander anbieten. Über die responsive Webseite waymate.de sollen nach wie vor Langstrecken verglichen und gebucht werden, Allryder ist hingegen eine Anwendung für den Nahverkehr. Waymate-CEO Maxim Nohroudi peilt zukünftig „die geographische Expansion, also die Anbindung weiterer Regionen in der Welt“ an.
mobilbranche.degruenderszene.de

CommuteStream will Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel in lokale Geschäfte locken: Das mobile Werbenetzwerk aus Chicago, das unter anderem Restaurants und Salons umfasst, will vor allem Kunden erreichen, die regelmäßig auf dem Arbeits- oder Nachhauseweg bestimmte Läden passieren. Darunter fallen allein in Chicago 1,4 Mio Fahrgäste öffentlicher Verkehrsmittel. Derzeit testet CommuteStream im Rahmen eines Pilotprojekts das Targeting.
mobilecommercedaily.com

– L-PEOPLE –

Stephan Uhrenbacher gibt sein Amt als 9flats-Geschäftsführer an Roman Bach ab. Bach war bisher für das Business Development und Marketing verantwortlich. Uhrenbacher wird Vorsitzender des 9flats-Beirates.
gruenderszene.de

– L-NUMBER –

27,4 Prozent der 1.152 befragten Online-Nutzer ließen sich 2013 bei Buchungsentscheidungen im Internet durch Gutscheine und Rabatte beeinflussen – zumindest in Österreich. 2012 waren es noch 30 Prozent und 2011 noch 37 Prozent, so die Ergebnisse einer Studie des Marktforschungsunternehmens Ulysses. Damit verlieren Coupons bei Reisebuchungen im Netz an Bedeutung.
tip-online.de

– L-QUOTE –

„In den letzten Jahren ist Location Based Marketing eine Randerscheinung geblieben, das wird sich nun ändern. Und besonders für den gebeutelten stationären Handel kann aus der Always-on-Kultur ein Segen werden.“

Marco Seiler, Chef der Digitalagentur Syzygy, ist sicher, dass sich Echtzeit-Marketing 2014 durchsetzen wird – auch mithilfe von Location-based Services.
horizont.net

– L-TRENDS –

Location-based Services (LBS) verändern Hotel-Marketing: Denn immer mehr LBS fokussieren ihre Angebote auf die lokale Ebene. Genau dort suchen auch Reisende nach Informationen. Menschen öffnen sich und ihre Türen für andere User, wie zum Beispiel durch Airbnb. Auf diese neuen Services müssen sich Hotels einstellen anstatt in die Rabattfalle zu tappen, so Adweek-Redakteur Joan Voight.
adweek.com

Curated Shopping ist bedeutungslos: Laut einer Studie des Gutscheinportals Sparwelt.de werden Online-Shops immer beliebter. Je mehr Geld für Mode ausgegeben wird, desto eher geschieht dies im Internet. Rund drei Viertel der befragten deutschen Internetnutzer vergleichen die Preise von Ladengeschäften mit denen im Netz. Curated Shopping hingegen, bei dem professionelle Modeberater für den Kunden eine Vorauswahl treffen, hat den Durchbruch bisher noch nicht geschafft.
ecommerce-news-magazin.de

Local spielt auch für Big Player eine große Rolle: Die Relevanz von Location-based Services ist nicht wegzudiskutieren. Das erkennen auch die großen Konzerne im Internetgeschäft. Sie gehen vermehrt Kooperationen mit Startups ein, die sich auf das Lokale konzentrieren. Zum Beispiel schluckte Google die Verkehrs-App Waze und Yahoo kooperiert inzwischen mit der Bewertungsseite Yelp.
digiday.com

Händler sollten Big Data nutzen: Bisher entscheiden rund 80 Prozent der Unternehmen im Handel und Transport auf Grundlage von persönlichen Erfahrungen, so Teradata-Berater Michael Benz. Nur rund ein Fünftel der befragten deutschen Unternehmen nutzen große Datenmengen, wie beispielsweise Trackingdaten ihrer Kunden, um Entscheidungen zu treffen.
retailtechnology.de

Hyperlokale News-Communities wandern nicht zu Facebook ab: Diese Feststellung macht Reuters-Blogger Felix Salmon im Interview mit Street Fight. Wenn sich hyperlokale Nachrichtenseiten auf hyperlokale Nachrichten fokussieren würden, seien Facebook und Twitter keine Konkurrenz, sondern ein Ort, wo die Inhalte geteilt und weiterverbreitet werden, so Salmon.
streetfightmag.com

– L-QUOTE –

„Der Online-Handel verkauft medial, der stationäre Handel nicht.“

Prof. Dr. Klaus Gutknecht, Partner des auf E-Commerce spezialisierten Beratungsunternehmens Elaboratum, fordert stationäre Händler auf, sich auf die reine Online-Konkurrenz einzustellen – zum Beispiel durch virtuelle Sortimentserweiterung.
retailtechnology.de

– L-FUN –

Es gibt sie doch, die Zahnfee: Auch die Zahnbürste ist noch lange nicht am Ende ihrer technischen Entwicklung, wie Oral B beweist. Das neueste Produkt schickt mittels Bluetooth Informationen an das Smartphone und gibt Putztipps in Echtzeit. Im Juni soll die Bluetooth-Toothbrush auf den Markt kommen.
theverge.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@b37fz7.myraidbox.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.