Walmart steigert Online-Umsatz um 43 Prozent, Amazon plant Expansion in China, Studie zu Mobile Payment am POS.

von Fritz Ramisch am 20.Februar 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Walmart wächst dank boomendem Online-Geschäft: Der US-Handelsriese steigerte seinen Gewinn im 4. Quartal 2018 um 70 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar. Der Ausbau der Lieferdienste und Abholstationen sowie ein größeres Angebot auf der Internetseite bescherten dem Online-Geschäft von Walmart einen Umsatzanstieg von 43 Prozent.
diepresse.com

Amazon will Alibaba in China Konkurrenz machen: Einem chinesischen Medienbericht zufolge will ein Gemeinschaftsunternehmen von Amazon in China offenbar mit der lokalen Online-Plattform Kaola fusionieren.
ard.de

Mobile Payment am Point of Sale ist nicht ausreichend messbar und die Gebührenstrukturen sind zu undurchsichtig, ergibt eine EHI-Umfrage. Auch Datenschutz und die einfache Integration in die eigenen Prozesse gehören aus Händlersicht zu den Herausforderungen beim mobilen Bezahlen an der Kasse.
ehi.org

– Anzeige –

Unsere Mission – Höhere Kundenfrequenz und mehr Umsatz in Ihren Filialen! Wir bei der Offerista Group helfen stationären Einzelhändlern, Verbraucher gezielt und standortbasiert mit Ihren Werbemitteln und aktuellen Angeboten anzusprechen.
Jetzt Kontakt aufnehmen!

Marken statt niedrige Preise sind für Händler die einzige wahre Währung, analysiert Christian Kelm. Händler sollten ihre Marken stärken statt sich im „Keyword-Sturm der Synonyme“ auf Amazon zu verlieren. Mit starken Marken sei es egal, wo gekauft wird. So sei der Handel Amazon einen Schritt voraus.
etailment.de

Künstliche Intelligenz im Handel hat vor allem die präzise Vorhersage des Kundenverhaltens zum Ziel. Händler wollen mit Hilfe von KI den Wissensvorsprung des Onlinehandels wett machen und investieren kräftig in die Technologie. Mehr zu KI im Handel auch in unserem Bericht über das Innovative Retail Lab.
gfm-nachrichten.de

– MITGEZÄHLT –

66,1 Mio Euro Online-Umsatz erwirtschaftet Decathlon 2017 allein in Deutschland. Trotz hohen Expansionskosten konnte der französische Sportartikelhändler in Deutschland seinen Gesamtumsatz um 30 Prozent steigern.
textilwirtschaft.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Deinetwegen bin ich Modedesigner geworden. Deinetwegen habe ich ’nichts Vernünftiges‘ studiert – sagte mein Vater. Und nur deshalb konnte ich dich im Jahr 2004 als Fotografen für eine Adidas-Kampagne engagieren.“

Modedesigner Michael Michalsky zum Tod von Karl Lagerfeld. Weitere Reaktionen hat die NZZ zusammengestellt.
spiegel.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@b37fz7.myraidbox.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.