Wie ETERNA den Webshop mit trbo individualisiert.

von Florian Treiß am 19.Mai 2021 in News, Trends & Analysen

Vor über 150 Jahren gegründet, ist ETERNA eine Marke mit langer Tradition, die in vielen Haushalten­ zum Inbegriff für hochwertige Hemden und Blusen geworden ist. Neben dem Vertrieb der Produkte über Multi-Label-Händler sowie eigene Brand Shops bietet ETERNA die Hemden und Blusen auch über den eigenen Online-Shop auf eterna.de an. Dabei setzt ETERNA auf Personalisierung: Wie sogar die individuelle Ansprache von eigentlich noch unbekannten Shopbesuchern gelingt, ­erfahren Sie hier. Eine Leseprobe aus unserem Whitepaper “Personalisierung im E-Commerce”.

Als ETERNA vor zwei Jahren die Überarbeitung seines Webshops in Angriff nahm, war eines klar: Ziel sollte sein, jeden User entsprechend seiner persönlichen Interessen direkt zu adressieren, das Engagement zu erhöhen und ihm einen möglichst kurzen Weg zum Kauf anzubieten. Dabei nahm ETERNA zunächst vor allem die Startseite des Webshops ins Visier ‒ denn circa 30 Prozent aller Sessions beginnen dort, womit die Startseite einer der wichtigsten Eintrittspunkte für den Onlinekauf ist.

Neue Startseite mit individueller Ansprache

Auch eine Nutzerbefragung hatte gezeigt, dass sich die User eine optimierte Startseite wünschen, auf der sie individueller angesprochen werden. Einige Zitate aus dieser Befragung machen das deutlich:

„Ich wünsche mir Empfehlungen auf der Startseite, die zu mir passen.“

„Eine gute Startseite muss mich sofort ansprechen!“

„Ich wünsche mir einen Einstieg speziell für Damen. Wenn ich für mich shoppe, dann interessieren mich Herren-Themen eher weniger.“

ETERNA machte sich also auf die Suche nach einem Partner, der es möglich macht, die Startseite für die Nutzer zu personalisieren ‒ und stieß dabei schnell auf trbo. Das Münchner Unternehmen hat eine Onsite-Personalisierungs-Plattform entwickelt, die es Shopbetreibern ermöglicht, Kunden individuell und persönlich in Echtzeit anzusprechen.

Drei zentrale Enabler

Um die Startseite zu personalisieren, setzten ETERNA und trbo auf drei zentrale Enabler:

  • Dynamische Segmente werden in Echtzeit geformt, jeder User kann mit nur einem Klick von einem in das andere Segment wandern. Dabei werden Klick-In-Kanäle sowie das Onsite-Surfverhalten und tatsächliche Käufe berücksichtigt.
  • Vergangenes Suchverhalten wird genutzt, um den User bei der Rückkehr auf der Startseite an seinem letzten Interaktionspunkt im Rahmen des Interesses erneut abzuholen.
  • Spezielle Zielgruppen aus definierten Klick-In-Kanälen, z. B. einem Social-Media-Gewinnspiel, können auf der Startseite mit einem spielerischen Element angesprochen werden.

Dabei beginnt die Personalisierung nun schon, wenn ein Erstbesucher des ETERNA-Onlineshops sich wahlweise für Damen- oder Herrenprodukte entscheidet. Die Engine von trbo merkt sich die Entscheidung ‒ und beim nächsten Besuch der Startseite landet der User automatisch direkt entweder im Herren- oder Damenbereich. Zusätzlich werden schon auf der Startseite individuelle Produktempfehlungen eingebunden, die auf die Interessen der User zugeschnitten sind. Die technische Basis hierfür sind dynamische Segmente, die ETERNA über die Onsite-Personalisierungs-Plattform von trbo einstellen und nutzen kann.

Bei wiederkehrenden Kunden geht ETERNA zudem nun auf der Startseite mit einem Produkt-Slider auf das vergangene Suchverhalten ein, in dem die zuletzt angesehenen Produkte des Users aus der letzten Session noch einmal angezeigt werden. Dies erleichtert den Wiedereinstieg in den Kaufprozess enorm. „Das Schöne ist daran auch: wenn ein Nutzer den Shop zunächst verlässt, um sich noch einmal woanders umzu­gucken und kommt später zurück auf eterna.de, dann weiß trbo immer noch, dass der Nutzer z. B. vorher im Bereich Herrenhemden unterwegs war und spielt dann entsprechende Empfehlungen auf der Startseite aus,“ sagt Adrian Goller, ­E-Commerce Analyst bei ETERNA.

Erste Ergebnisse der personalisierten Startseite

Die ersten Ergebnisse bei der Startseitenpersonalisierung sind erstaunlich ‒ und bestätigen das alte Klischee, dass Frauen tendenziell gern shoppen und dabei Neues entdecken wollen, während Männer lieber zielgerichtet einkaufen wollen.

trbo auch für Sales-Kampagnen im Einsatz

Die Nutzung der trbo-Plattform durch ETERNA beschränkt sich aber nicht nur auf die Individualisierung und die Personalisierung auf der Startseite, sondern vereinfacht es dem ETERNA-Team zugleich auch, Kampagnen schnell und einfach umzusetzen. Das können z. B. anlassbezogene Countdowns oder Hinweise sein.

Für die Umsetzung solcher Kampagnen stellt trbo in seiner Plattform sogenannte Layer bereit, also passende Kampagnenvorlagen. „Wenn man sich mit dem Tool beschäftigt, dann kann man recht schnell damit eigene Kampagnen steuern und managen. Dabei kann man auch Banner aus vorherigen Kampagnen wiederverwenden, zum Beispiel Countdown-Banner, und dabei einfach die Farbgebung und den zeitlichen Countdown ändern. Das bekommt man innerhalb von einem Tag live“, lobt Adrian Goller die Schnelligkeit bei der Kampagnenumsetzung.

Group Motivation sorgt für unterschwellige Kaufanreize

Auch an anderer Stelle geht die Zusammenarbeit von ETERNA und trbo längst über die Startseite hinaus: So kommen auf Produktdetailseiten Group-Motivation-Elemente von trbo zum Einsatz. Dabei handelt es sich um dynamisch ausgespielte Hinweise wie „aktuell betrachten x Personen dieses Produkt“ oder „kürzlich kauften y Personen dieses Produkt“ (siehe Bild oben).

Beim Thema Group Motivation zeigt sich zugleich, dass die Gestaltung und Platzierung dieser Elemente in verschiedenen Varianten getestet werden sollte. Und selbstverständlich ermöglicht die Plattform von trbo solche Multivarianten-Tests oder auch einfachere A/B-Tests.

Fazit

Henning Gerbaulet, CEO von ETERNA, fasst zusammen: „ETERNA war auf der Suche nach einem Partner, mit dem flexibel, schnell und ohne übermäßig Ressourcen zu binden, Kampagnen umgesetzt und live gebracht werden können. Mit trbo haben wir diesen Partner gefunden und konnten bereits nach kurzer Zeit erste Maßnahmen starten. Egal, welche Zielsetzung gefordert wird, ob Sales, CRO, UX oder Personalisierung: Mit kompetenter Betreuung, sinnvollen Vorschlägen und tatkräftiger Umsetzung können wir unseren Kunden noch mehr Service und Individualisierung bieten, und das in kürzester Zeit nach der Konzeption.“

Lesetipp

Dieser Beitrag erschien zuerst im Whitepaper “Personalisierung im E-Commerce”, das wir mit freundlicher Unterstützung des Spezialisten für Onsite-Personalisierung trbo erstellt haben. Darin zeigen wir, wie der Webshop zum persönlichen Einkaufsberater wird, indem Kundenbedürfnisse in Echtzeit prognostiziert und die passenden Inhalte zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort auf der Website ausgespielt werden. Davon profitieren beide Seiten: Konsumenten freuen sich, die zu ihnen passenden Produkte schneller und einfacher zu finden ‒ und Onlinehändler können dadurch ihren Umsatz ankurbeln.

Im Whitepaper erwarten Sie neben diesem Beitrag hier folgende Themen:

  • Personalisierung: Win-Win für Händler und Kunden
  • Vom Verhalten der User lernen – trbo-CEO Felix Schirl über Onsite-Personalisierung
  • Wie THOMAS SABO mit Personalisierung seinen Umsatz ankurbelt
  • 5 Tipps zu mehr Personalisierung im Handel

Gratis-Anforderung des Whitepapers:

Das Whitepaper “Personalisierung im E-Commerce” können Sie kostenlos bei trbo anfordern!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.