Wohin?, Book Affair, Asandoo.

von Christian Bach am 05.September 2014 in Kurzmeldungen

– L-INTERVIEW –

Wohin? Das weiß FutureTap-Gründer Ortwin Gentz ganz genau. Das Münchner Startup startet heute die siebte Version der „Wohin?“-App. Die mobile Anwendung ist eigenen Angaben zufolge eine „intelligente, lokale GPS-Suche“. Der Location-Finder kann mit dem Update nun auch mit dem Auto verbunden werden.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Book Affair soll besseres Amazon werden: Walter Mayer, der Ex-Chefredakteur der „Bild am Sonntag“, will einen fairen und lokalen Online-Buchhandel starten. Das „Nachbarschafts-Amazon“ soll Bücher aus Läden um die Ecke liefern. Mayer plant den Start zur Leipziger Buchmesse im März 2015.
berliner-zeitung.de

Asandoo präsentiert neues Smart-Beacon-Management-System auf der IFA: Das Startup aus Kaiserslautern hat die Hard- und Software speziell für Unternehmen entwickelt. Asandoo-CEO Torsten Jensen stellt das mehrsprachige Beacon-Administartions-Tool, das auch lokale Analysen und Karten-Darstellungen ermöglicht, in einer Live-Demo auf der IFA vor.
per Mail

Nokia plant ein Pendant zu Google Street View und fotografiert bereits Straßen in NRW. Zudem könnte Nokia bald eine neue mobile Karten-App starten, berichtet zumindest das „Wall Street Journal“. Der finnische Konzern könnte mit einer Maps-Alternative für Android und iOS die Rivalen Google und Apple herausfordern. Denn genau auf diesen zwei Systemen soll die kostenlose App wohl laufen, die auch ohne Internet funktionieren soll.
rp-online.de (Street-View-Konkurrenz), wsj.com (Karten-App)

Apple lässt sich AR-Navigation für iPhone patentieren: Das US-Unternehmen könnte zukünftig Augmented Reality (AR) als eine Art Röntgen-Funktion im eigenen Kartendienst nutzen. Damit könnten User ihre Umgebung per GPS, W-Lan und anderen Sensoren scannen, um ein 3D-Modell davon herunterzuladen und so z.B. virtuell in naheliegende Gebäude zu schauen.
appleinsider.comtechcrunch.com

Google stellt Indoor-Kartographen-Rucksack vor: „The Cartographer“ nutzt den Prozess „simultaneous localization and mapping“ (SLAM), u.a um Karten von Hotels und Museen zu erstellen. Der Grundriss wird in Echtzeit generiert, wichtige Punkte können aber ebenso per Tablet vom Träger hinzugefügt werden.
techcrunch.com

Booker zielt auf weitere Finanzspritze ab: Die cloudbasierte, lokale Management-Plattform aus New York hatte erst im April vergangenen Jahres 27 Mio Dollar von Bain Capital erhalten. Nun will Booker wohl mit mehr Geld neue Märkte erschließen, deutet CEO Josh McCarter gegenüber Street Fight an.
streetfightmag.com

Comcast belebt EveryBlock wieder: Der US-Kabelnetzbetreiber setzt doch wieder auf die hyperlokale Nachrichten-Plattform. Wie Comcast auf dem eigenen Blog bekannt gibt, startet EveryBlock in der Heimatstadt Philadelphia und könnte mithilfe von Time Warner Cable US-weit ausgerollt werden.
comcast.comwashingtonpost.com

– Anzeige –
300x150_SMM_BeaconsStröer Mobile Media zeigt exklusiv auf der DMEXCO ein Beacon Interstitial als neues Werbeformat für Location-based Kampagnen. Schauen Sie es sich an in Halle 8, Stand B11 C18. Dort können Sie live sehen, wie man Beacon-basierte Kampagnen in Apps einsetzen kann. www.stroeermobilemedia.de

– L-NUMBER –

50 Mio Dollar sammelt xAd ein: Das New Yorker Mobile-Ad-Startup hat laut CEO Dipanshu Sharma noch keinen konkreten Plan für die Finanzspritze, aber Location soll eine Rolle dabei spielen. Eigenen Angaben zufolge ist xAd bereits profitabel und hat einige Millionen Dollar auf der Bank. Deshalb überrascht die Finanzierung des Startups, das sich auf den User-Standort spezialisiert hat, besonders.
techcrunch.com

– L-QUOTE –

„Welche Technologie sich am Ende durchsetzen wird, ist aus meiner Sicht noch nicht ganz klar. Fest steht jedoch, das alles, was den Zahlungsprozess vereinfacht und beschleunigt, im Handel und bei den Kunden willkommen ist.“

Laut ConCardis-CEO Rainer Sureth ist es fast egal, ob zukünftige Mobile-Payment-Lösungen auf NFC, QR-Codes, Bluetooth Low Energie oder anderen Technologien basieren.
mobilbranche.de

– L-TRENDS –

Lokale Werbung: Um 9,7 Prozent auf 104 Mrd Dollar sollen die lokalen Werbe-Ausgaben in den USA 2014 im Vergleich zum Vorjahr steigen, so die Ergebnisse der Studie „The Future Has Shown Up: Borrell Recast 2014-2015 Ad Forecasts“ der Unternehmensberatung Borrell Associates. Die Untersuchung basiert auf Zahlen von lokalen Unternehmen, die sich auf 3.000 US-Counties verteilen.
slideshare.netmobilemarketer.com

Online statt Offline: Laut der aktuellen PwC-Studie „Modern Retail – Innovative Handelskonzepte im Fokus“ haben 40 Prozent der deutschen Kunden Unterhaltungselektronik im vergangenen Halbjahr ausschließlich online gekauft. 30 Prozent entfallen hingegen auf stationäre Geschäfte. Anders sieht es bei den Haushaltsgeräten aus: 26 Prozent online, 43 Prozent offline.
pwc.de

Click & Collect beliebt: 46 Prozent der Deutschen wünschen sich Click&Collect-Angebote im Handel. Dabei können Kunden Produkte im Internet bestellen und vor Ort im Laden abholen. Fast genau so viele (45 Prozent) der 1.000 Befragten würden Waren online kaufen, wenn sie beim Kaufhausbesuch einen Gutschein dafür erhalten würden.
presseportal.de

Beacon-Technologie bietet dem Handel eine Menge Möglichkeiten, findet Steven Skinner, Vice President beim Tech-Unternehmen Cognizant. House of Fraser und Waitrose haben Beacons bereits im Einsatz, nun müssen Kunden her, die diese Technik nutzen wollen. Eine Lösung könnte die Beacon-Integration in Apps Dritter sein, so Skinner.
theguardian.com

Treueprogramme nutzen: Street-Fight-Redakteurin Stephanie Miles zeigt sieben Wege auf, wie Loyalty-Programme lokaler Händler ordentlich Buzz in den sozialen Medien erzeugen. Ihrer Meinung nach sollten loyale Kunden zuerst angesprochen werden – am besten personalisiert. Mitarbeiter können genau diese Kunden nach Bewertungen fragen, um bestenfalls positive Einschätzungen zu erhalten.
streetfightmag.com

– TV-TIPP –

Big Data – Wer kontrolliert die digitalen Supermächte? Unter diesem Titel diskutiert ZDF-Philosoph Richard David Precht mit dem „Handelsblatt“-Herausgeber Gabor Steingart u.a. über Amazon, Google und Facebook. Die Sendung „Precht“ wird am kommenden Sonntag um 23.55 Uhr ausgestrahlt.
zdf.de

– L-DATES –

Events der nächsten 14 Tagecommerce summit 2014 vom 04.09. bis 05.09.2014 in Hamburg, Mobil und vernetzt – Handel im digitalen Zeitalter am 09.09.2014 in Chemnitz, AppDays am 09.09.2014 in Köln, Webinar: From Malls to Museums: How to use beacons in your industry am 10.09.2014, ECR Tag vom 10.09. bis 11.09.2014 in Nürnberg, 64. Internationale Handelstagung vom 11.09. bis 12.09.2014 in Zürich, Diskussionsrunde „iBeacons und Location-based Services“ am 16.09.2014 in Berlin, K5 vom 18.09. bis 19.09.2014 in München, Thementag: „Herausforderung Retail – Zwischen Konzentration, Big Data und Tante Emma’s Comeback“ am 18.09.2014 in Düsseldorf, Beacon Week London #2 am 19.09.2014 in London.
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

– L-FUN –

Festiwelt: So nennt Real seine mobilen Festival-Märkte. Gerade erst versorgte die Handelskette beim SonneMondSterne in Saalburg in Thüringen die 35.000 Festival-Teilnehmer. Darunter leidet nur der örtliche Handel. Den Teilnehmern dürfte es ziemlich egal sein, woher sie ihr Bier und das Dosenfutter bekommen – Hauptsache erschwinglich und nah.
wuv.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.