Woolworths will Beacons in ganz Australien einsetzen.

von Christian Bach am 12.Februar 2015 in News

woolworths

Click&Collect-Service beschleunigen: Das ist das Ziel von Woolworths. Dafür werden aber nicht neue Abholstationen gebaut, sondern bestehende Märkte genutzt. Denn die australische Supermarktkette will die Beacon-Technologie landesweit in 254 Filialen nutzen. Woolworths testet Beacons bereits seit November 2014 in einigen Filialen in Sydney. Bei diesem Pilotprojekt erhielten ausgewählte Kunden zum Beispiel Angebote und Informationen zu bestimmten Produkten. Die Kette wollte die Testergebnisse eigentlich dazu nutzen, um das Laden- und Produktkonzept zu optimieren. Nun will Woolworths Beacons in allen Filialen installieren, die Click&Collect anbieten, um Zeit bei der Produktabholung zu sparen. Bisher mussten sich auch Kunden, die Lebensmittel online bestellt hatten, am Serviceschalter anstellen, auf ihre Waren warten und am Ende noch ein Formular unterschreiben. „Die verschwendete Zeit ist zwar nicht genau bekannt, aber das Feedback der Kunden hat ihren Frust gezeigt“, erklärt Elise Barber von Woolworths.

woolworths Filiale AustralienDie Lebensmittel werden zwar trotzdem noch von Mitarbeitern aus dem Lager geholt, aber dies soll dank der Beacon-Technologie nun schneller funktionieren. Möglich macht dies die Lösung von Localz. Das australische Startup hat ein digitales Instore-Engagement-System entwickelt, das Händlern über die Beacon-Technik mitteilt, welche Kunden sich im Laden befinden. Mitarbeiter können sofort mit dem Sammeln der Lebensmittel beginnen, wenn sich der Kunde nähert. Dieser wiederum erhält eine Push-Nachricht, wenn seine Bestellung zur Abholung bereitsteht. Bereits im August vergangenen Jahres hatte sich Woolworths als innovatives Unternehmen aufgetan und den ersten eigenen Online-Only-Supermarkt gestartet. Der „Dark Store“ ist wie ein normaler Supermarkt ausgestattet, aber nicht öffentlich zugänglich. Stattdessen werden dort die Waren für Online-Bestellungen gelagert. Zuvor wurden diese aus gewöhnlichen Filialen entnommen. Woolworths stellt sich damit breit auf, um vor der E-Commerce-Konkurrenz auf der Hut zu sein. In Deutschland sind solche Lösungen leider noch Zukunftsmusik.
cmo.com.au via powerretail.com.au

(Bilder: Woolworths-Filiale via shutterstock.com)

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander OellingNur noch heute zum Frühbucherpreis! Im Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12. März 2015 in Berlin gibt Alexander Oelling von Sensorberg einen Überblick über das Thema iBeacon, zeigt Chancen und Herausforderungen und gibt Tipps und strategische Tricks zum Kampagnen-Management. Bei heutiger Anmeldung sparen Sie 100 Euro!

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Google testet den mysteriösen Bezahldienst Plaso, eBay wird PayPal zum Abschied 5 Mrd Dollar Bargeld hinterlassen, eBay Deutschland wächst langsamer. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.