Zara präsentiert sich in London mit viel Technologie.

von Andre Schreiber am 23.Mai 2018 in News

Im Flagship-Store fügt sich die digitale Technik harmonisch in das Konzept ein (Quelle:Inditex).

In der Nähe des Olympiageländes in London steht das Westfield Center, das für viel Geld umgebaut wurde. Und dort hat der spanische Inditex-Konzern seinen neuen Flagship-Store seines Labels Zara eröffnet. Stolz verkündet das Unternehmen, bahnbrechende Technologien auf die Fläche zu bringen, die das Einkaufserlebnis verändert.

Im Laden führt das Unternehmen die verschiedenen modernen Technologien zusammen, mit denen es an anderer Stelle bereits Erfahrungen sammeln konnte. So sind hier interaktive Spiegel installiert, die mittels RFID die vom Kunden ausgesuchten Kleidungsstücke erkennen und zu einem virtuellen Outfit ergänzen. Die Mitarbeiter auf der Fläche sind mit Tablets ausgestattet, die nicht nur für die Beratung verwendet werden. Die Kunden können auch direkt bei den Mitarbeitern bezahlen.

Besonders stolz ist das Unternehmen auf die automatisierten Abholsysteme (Quelle:Inditex).

Neben der klassischen Kassenzone hat Zara auch Self-Checkout-Kassen installiert, an denen ungeduldige Kunden ihren Einkauf selbst abschließen dürfen.

Das besondere Highlight ist sicherlich die eigene „Omnichannel-Abteilung“. Die Verkaufsfläche von rund 4.500 Quadratmetern gliedert sich nicht nur in die konventionellen Bereiche für Damen-, Herren- und Kindermode. Im Omnichannel-Bereich holen die Kunden ihre über das Internet bestellte Waren ab.

Die Kunden haben die Wahl: Bezahlen an der Kasse, beim Mitarbeiter oder über den Self-Checkout-Bereich (Quelle:Inditex).

Besonders stolz ist Inditex über den vollständig automatisierten Ablauf. Die Kunden scannen den QR-Code (es funktioniert auch eine PIN) ihrer Bestellung. Ein Robotersystem sortiert die entsprechenden Pakete und stellt sie zur Abholung bereit. Bis zu 2.400 Bestellungen kann das System parallel bearbeiten. Die Ausgabe der Pakete soll binnen Sekunden erfolgen. Übrigens können Online-Bestellungen, die vor 14 Uhr erfolgen, noch am gleichen Tag in der Filiale abgeholt werden.

– Anzeige –

Braucht Ihre E-Commerce Innovation einen Turboboost? Tauschen Sie gemeinsam mit uns Erfahrungswerte aus. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von agiler Markteinführung und Positionierung Ihrer Produktinnovation, optimaler Time-to-Market Strategie und konkreten Best-Practice Lösungen.
Jetzt kostenlos registrieren!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.