Zukunftsbahnhof Berlin-Südkreuz: Beacon-Displays fördern Kundenservice.

von Julian Heck am 18.Februar 2015 in News

beacons berlin suedkreuzBeacons am Bahnsteig: Die Deutsche Bahn testet am Südkreuz in Berlin den Einsatz von kleinen Bluetooth-Funksendern, sogenannten Beacons. Diese sind in große Monitor-Vitrinen integriert und sollen Reisende, die auf ihrem Smartphone die Bahn-App installiert und Bluetooth aktiviert haben, am Bahnsteig über nützliche Hinweise informieren und auf Aktuelles aufmerksam machen. Die Monitor-Vitrinen mit Touch-Display stammen von ST-Vitrinen Traummann aus Bielefeld und sind neben den Fahrplänen in Papierform platziert. Dass ein Bahnhof mit Beacons ausgestattet wird, ist nicht ganz neu. Am Hauptbahnhof in Düsseldorf hat die Deutsche Bahn mit Ströer und Sensorberg das bundesweit größte Beacon-Testfeld errichtet. Im Gegensatz zu dort, wo die Beacons von Retailern zu Marketing-Zwecken genutzt werden, sind die Beacons in Berlin für die Bahn selbst in Verwendung. In einem Radius von etwa 100 Metern werden die Passagiere über die Bahn-App beispielsweise über eine geänderte Wagenreihung, die genaue Position des Kleinkind-Abteils oder die speziellen Plätze für Reisende mit einem Rollstuhl informiert. Das Pilotprojekt wird im Rahmen des Projektes „Zukunftsbahnhof Berlin-Südkreuz“ durchgeführt. Das hat die Bahn Anfang 2014 ins Leben gerufen, „um einen Erprobungsraum für Innovationen rund um den Bahnhof zu schaffen“. Dazu zählt vor allem ein nachhaltiges Ökosystem: Das besteht aus Carsharing und Fahrradverkehrssysteme, dem CO2-freien Angebot in Form eines Elektrobusses, der ab Mitte 2015 im Einsatz sein soll oder die Vertikalwindräder, die auf dem Bahnhofsdach für Solarstrom sorgen. Man darf gespannt sein, wie sich die innovativen Ansätze – und darunter eben auch die Beacon-Displays – auf Dauer bewähren und ob es beim Pilotprojekt am Bahnhof Südkreuz in Berlin bleibt oder ob auch andere Bahnhöfe langfristig davon profitieren werden.
invidis.de, deutschebahn.com (Zukunftsbahnhof), locationinsider (Hbf Düsseldorf)

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Tengelmann-Übernahme durch Edeka steht auf der Kippe, Deichmann kündigt Click & Collect an und verzeichnet Umsatzplus, Orderbird bringt mit ConCardis, einem Gemeinschaftsunternehmen deutscher Banken und Sparkassen, eine NFC-Bezahllösung auf den Markt.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.