Aldi bietet E-Books, Rewe führt bei E-Food, Deutsche Post hat keine Angst vor Amazon.

von Andre Schreiber am 11.Oktober 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Aldi bietet ab 20. Oktober in seinem Online-Shop digitale Bücher an. Die Kunden werden über eine Million kostenpflichtige Titel bestellen können. Es soll aber auch (Vorbild Amazon) mehrere tausend kostenlose E-Books geben.
boersenblatt.net

Rewe ist der bevorzugte Anbieter für die Kunden in Deutschland, die sich Lebensmittel nach Hause schicken lassen wollen. Das sagt zumindest eine eigens in Auftrag gegeben Studie des Instituts für Handelsforschung (IFH).
presseportal.de

Deutsche Post hat keine Angst vor Amazon. Die Bestrebungen von Amazon, zunehmend von Lieferdiensten unabhängiger zu werden, bereiten dem Unternehmen wenig Sorge. Amazon sei zwar ein wichtiger Kunde, mache aber keine 2 Prozent am Gesamtumsatz aus.
boersenblatt.net

Nordstrom bietet in seinen Apps einen neuen Service an. Die Kunden des Modehändlers können sich über Artikel in ihrer Stammfiliale informieren und diese online zum Anprobieren reservieren. Zum gewünschten Termin wird die Ware dann bereitgehalten.
retaildive.com

– Anzeige –
ba_marketing2016_300x150„Menschen | Marken | Medien : Erfolgsfaktoren im Kontext“ ist das Thema des diesjährigen EHI Marketing Forums am 22. bis 23. November in Köln. Hier berichten erfolgreiche Händler über ihre innovativen, praxisnahen Marketingprojekte, ergänzt von aktuellen Ergebnissen aus der EHI Marketing Studie. Diskussionen und Networking inklusive.
Jetzt anmelden!

– L-NUMBER –

22 Prozent der Händler in den USA bieten inzwischen Click & Collect und sind laut einer eMarketer-Studie damit zufrieden. 20 Prozent haben die Funktion eingeführt, sehen daran aber noch Verbesserungsbedarf.
emarketer.com

– L-QUOTE –

„Du verkaufst Dinge für die Hälfte ihres Wertes und bist bist überzeugt, dass du irgendwann Gewinn machen wirst, wenn du nur genug davon verkaufst.

Handelsberater Dan Murphy kritisiert das selbstzerstörerische Verhalten der britischen Supermärkte, die mit Lebensmittellieferungen massive Verluste einfahren.
thisismoney.co.uk

– L-TRENDS –

Apple Pay erobert sich in den USA weitere Marktanteile. Mit Staples konnte das Unternehmen jetzt einen weiteren bekannten Händler vom Einsatz überzeugen. Das Bezahlverfahren kann im Webshop und in den Apps genutzt werden.
retaildive.com

Beacons haben eine Schwachstelle: die sehr klein dimensionierte Stromversorgung. An dieser Stelle setzt eine neue Lösung von Osram an, die Beacons in LED-Lichtsysteme integriert und damit auch neue Möglichkeiten für Händler schafft.
gfm-nachrichten.de

– L-QUOTE –

„Unsere Stärke liegt darin, dass wir jedem Individuum seine Version des Perfekten zur Verfügung stellen können.“

eBays Deutschland-Chef Stefan Wenzel gibt sich sehr selbstbewusst, was die Zukunft des Marktplatzes betrifft.
textilwirtschaft.de

– L-KLICKTIPP –

Parcel Lock, der gemeinsame Paketkasten von DPD, GLS und Hermes ist gestartet, besitzt aber seine Schwächen, die einen Durchbruch in großem Stil erschweren dürften, wie Stephan Meixners Analyse zeigt.
neuhandeln.de

– L-FUN –

Arbeiten wie die dunkle Seite der Macht: Hätte Darth Vader aus dem Star-Wars-Universum Bürozeiten, würde er wahrscheinlich gern an diesem ausgefallenen Schreibtisch Platz nehmen. Für knapp 350 Euro kann sich jeder an einen Arbeitsplatz im Design eines Tie-Fighters setzen.
roomtogokids.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.

 

 



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.