Alibaba zeigt Virtual-Reality-Shop, Paypal kommt an die Ladenkasse, Bulgari steigert App-Sicherheit.

von Romy Kertzsch am 25.Juli 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Alibaba hat auf einer Konferenz in Shanghai seinen Virtual-Reality-Shop vorgestellt. Kunden können dort via Datenbrille einkaufen. Das Projekt befindet sich noch in der Beta-Phase, wann der Virtual Store starten soll, ist noch unklar.
alizila.com

Paypal will mit Visa ins stationäre Bezahlgeschäft: Durch einen Deal der beiden Firmen können Paypal-Kunden in den USA bald auch via Smartphone an NFC-Terminals im Laden bezahlen. Visa-Chef Charlie Scharf verspricht sich davon gesteigerte Umsätze mit den Visa-Karten.
internetworld.de

Bulgari integriert einen sicheren Modus in seine App. Damit möchte der Luxus-Händler vor allem datenschutzbewusste Kunden zum Kauf via App animieren. In dem digitalen Tresor können vertrauliche Informationen zu Bankkonten oder Kreditkarten sicher aufbewahrt werden.
glossy.co

Osher Ad testet Checkout via App. Kunden des israelischen Supermarktes können in Tel Aviv via App bezahlen und so die Warteschlange an der Kasse umgehen. Die App wurde von dem israelischen Startup SuperSmart entwickelt.
israelnationalnews.com

Sephora wirbt auf Tinder. Die Parfümeriekette hat dafür zwei Funktionen entwickelt – „swipe it, shop it“ und „beauty uncomplicator“. Nutzer können so über die Dating-App bis zu 1.000 Produkte einkaufen. Bald sollen sie auch ihre eigenen Looks zur Abstimmung stellen können.
adweek.com

– L-NUMBER –

Um 0,9 Prozent sank das Umsatzvolumen des stationären und Online-Handels im Vereinigten Königreich nach dem Brexit-Votum.
esmmagazine.com

– L-QUOTE –

„Es handelt sich um eine bloße und zudem unzutreffende Mutmaßung“.

Die Anwälte von Edeka werfen dem OLG Düsseldorf in einem „Tatbestandsberichtigungsantrag“ gegen das Verbot der Tengelmann-Übernahme vor, in zehn Punkten falsche Fakten ins Urteil geschrieben zu haben.
bild.de

– L-TRENDS –

Möbelhandel wächst in Deutschland mit einem Plus von 4,3 Prozent deutlich besser als der übrige Handel, so eine EHI-Studie. Vor allem stationäre Händler treiben mit ihrem zusätzlichen Onlineangebot den Umsatz an. Allein der Versandhandel ist im letzten Jahr auf 2,4 Mrd Euro gewachsen.
derhandel.de

Mobile Payment: Der typische Nutzer der Zukunft ist eine berufstätige, 41-jährige Frau mit Familie, hat eine GS1-Germany-Studie ergeben. Insgesamt können sich 41 Prozent der Befragten vorstellen, künftig via Smartphone zu bezahlen. Größtes Gegenargument ist die mangelnde Sicherheit.
magazin.gs1-germany.de

– L-FUN –

Linkes Spiel: Wer bei Zalando eine ungültige URL eingibt, landet zwar auf der Fehlerseite, darf sich aber über eine kleines Spiel freuen. Als „Joe, der Paketbote“ muss man halbnackten Kunden schnellstmöglich ihre Päckchen bringen.
onlinehaendler-news.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.