Amazon eröffnet bis 2019 Buchladen in New York, P&C Wien startet Onlineshop, Elektronische Nase soll Frischfleisch erkennen.

von Romy Kertzsch am 06.Juli 2016 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Amazon expandiert und will bis 2019 einen weiteren Buchladen in Manhattan eröffnen. Bisher gibt es erst einen Laden in Seattle, in San Diego und Portland sind weitere geplant. Der Onlineriese kann in den stationären Läden außerdem Kosten bei möglichen Rückgaben sparen und Kundendaten sammeln.
retaildive.com

Peek & Cloppenburg Wien startet Online-Shop. Die österreichische Tochter von P&C Düsseldorf darf dafür den eigenen Namen nutzen, die deutschen Pendants hingegen laufen unter Fashion ID oder Van Graaf. Grund ist ein Streit um die Rechte der Marke Peek & Cloppenburg.
textilwirtschaft.de

Maxima Gruppe testet „elektronische Nase“: Kunden in der litauischen Hauptstadt Wilna sollen mit dem Gerät die Frische von Fleisch und Fisch feststellen können. Das Schnüffel-Gadget wurde gemeinsam mit Ars Lab entwickelt.
esmmagazine.com

Waitrose kooperiert mit dem britischen Onlinehändler British Corner Shop und bringt so Produkte auch in die USA und nach Deutschland. Die Supermarktkette bietet über 2.000 Artikel, die nun in rund 140 Länder geliefert werden können. Im Ausland leben rund 50.000 Briten.
telegraph.co.uk

– L-PEOPLE –

Holger Thiemann, Management-Urgestein des einst von Yelp übernommenen Qype, ist erster Deutschlandchef von Yelp und somit auch der einzige Country-Manager des Empfehlungsportals. Mit der neuen Personalie will das Unternehmen seine Stellung in Deutschland ausbauen.
per Mail

– L-NUMBER –

50 Prozent der Österreicher werden im Sommerschlussverkauf den Onlinekanal nutzen. Nur in Shoppingcentern werden sich mit 64 Prozent mehr Österreicher auf Schnäppchenjagd begeben. Das besagt der neue Consumer Check des österreichischen Handelsverbandes.
handelsverband.at

– L-QUOTE –

„Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig Offenheit bei den Händlern gegenüber der Digitalisierung besteht, dabei kann man sich diesem Trend nicht entziehen.“

Andreas Arlt von Onlinehändlerverband „Händlerbund“ kritisiert die Nachlässigkeit mancher alteingesessener Händler.
locationinsider.de

– L-TRENDS –

Bargeldloses Bezahlen: Der Umsatz mit Barzahlungen ist im deutschen Einzelhandel in den vergangenen Jahren zurückgegangen und liegt aktuell bei 62 Prozent. Bei kontaktlosen Bezahlverfahren fehlt es deutschen Kunden vor allem an Übung und Vertrauen. Großer Hoffnungsträger ist laut einer neuen EHI-Studie Payback Pay, das im Juni startete.
derhandel.de

KMU in sozialen Netzwerken: Knapp 80 Prozent aller befragten Mittelständler setzen auf Facebook, danach folgen Google+ und Youtube. Großes Problem ist für viele der Zeitmangel, der ein regelmäßiges Bespielen der Kanäle erheblich erschwert, so lauten einige Ergebnisse der ReachLocal-Studie.
onlinemarketing.de

Zalando bietet seit kurzem auch Zugriff auf die Mode lokaler Einzelhändler. Zalando-Manager Christoph Lange erklärt die Hürden und Vorteile des Integrated Commerce, z.B. in den Bereichen Inventarsystem, Content und Logistik.
neuhandeln.de

– L-QUOTE –

„Wir werden weiterhin konservativ bleiben und auf die Kosten schauen. Aber die Wende ist geschafft.“

Karstadt-Chef Stephan Fanderl sieht u.a. mit dem 2018 eröffnenden neuen Haus in Berlin einen Aufschwung bei dem darbenden Händler.
spiegel.de

– L-KLICKTIPP –

Omnichannel-Commerce: Die Infografik von Commercetools erläutert Schritt für Schritt eine erfolgreiche Omnichannel-Strategie. Das Whitepaper zeigt Chancen und Lösungen für Händler.
commercetools.com (kostenfreier Download der Studie)

– L-FUN –

Asiwas und Co: Adidas-Fans stehen auf Fastfood und Trash-TV, Nike-Anhänger mögen MTV, Bier und Shisha, Puma-Fans sind dagegen bodenständiger mit weniger Schickimicki. Das soll die Analyse von 40.000 Facebook-Sportmarkenfans zeigen, die die Kommunikationsberatung komm.passion durchgezogen hat.
presseportal.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.