Audio-Beacons im Geschäft: Wenn die Wände Ohren haben.

von Christian Bach am 20.Juli 2015 in Topnews

Mood Media PresenceAudio-Beacons: Mood Media hat sein Geschäftsmodell vor über 80 Jahren mit reiner Hintergrundmusik begonnen – auch im Handel. Inzwischen hat sich das US-Unternehmen weiterentwickelt und mehr als 300.000 US-Geschäfte mit einer Technologie namens Presence – eine Art Audio-Beacon – ausgestattet. Darunter sind Marken wie Nike, Dell und Office Depot. Mood Media befindet sich aktuell in Gesprächen mit ersten Partnern in Deutschland. Die standortbasierte Technologie ermöglicht das Versenden von Coupons – zum Beispiel über die Shazam-App – mithilfe von nicht-hörbaren Wasserzeichen. Die Musikerkennungs-App soll allein in Deutschland 25 Mio Nutzer haben. Händler können aber auch ihre eigene App mit Presence verknüpfen. Mit dieser Technologie werden Sound-Systeme zu „Audio-Beacons“ umgewandelt, aber ohne zusätzliche Hard- und Software wie bei der richtigen Beacon-Technologie. Zudem werden nicht nur Nutzer in einem Umkreis von ein paar Metern angesprochen, sondern im gesamten Laden, falls gewünscht.

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelSie sind Einzelhändler und haben Ideen, aber keine App? Sie besitzen eine App, aber keine iBeacon-Infrastruktur? Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt im mobilbranche.de-Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14. Oktober 2015 in Berlin, wie Sie die Beacon-Technologie gewinnbringend nutzen.
Jetzt Frühbucherpreis sichern!

Smartphones oder Tablets der Kunden erkennen dieses Audio-Signal per App und erhalten zum Beispiel personalisierte Rabattcoupons, Sonderangebote oder besondere Services zur Kundenbindung. Eigenen Angaben zufolge soll die Response-Rate von Presence bei bis zu 95 Mood Media Presence Explore instoreProzent liegen. Das heißt, dass fast alle Nutzer mit einem Angebot interagieren. Die Conversion Rate, also die Quote eingelöster Gutscheine, soll bei rund 10 Prozent liegen. Mood Media will Presence nun auch in Deutschland flächendeckend anbieten. Das US-Unternehmen arbeitet eigenen Angaben zufolge bereits mit mehr als 320 nationalen und internationalen Marken aus den Bereichen Einzelhandel, Mode, Lebensmittel, Hotellerie, Gastronomie, Automotive und Finanzdienstleistungen zusammen. Das Sound-System von Mood Media ist in Deutschland bei mehr als 20.000 Verkaufsstellen installiert – weltweit sollen es bereits 500.000 sein. Die Audio-Technik Presence wird in Deutschland aber noch nicht eingesetzt.

Das folgende Video erklärt Shazam In-Store kurz:

moodmedia.com



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.