Bietet Mobile Payment zu wenig Nutzen?, Konzepte für die Zukunft der Handelslogistik, Store-Tech soll Malls retten.

von Andre Schreiber am 14.Dezember 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Mobile Payment: Technisch ist inzwischen vieles möglich und Handel und Kreditinstitute arbeiten auch weiter an mobilen Bezahllösungen. Aber trotzdem kommt Mobile Payment im Laden nicht so richtig aus den Startlöchern. Liegt das vielleicht am mangelnden Nutzen der Technik?
it-zoom.de

Handelslogistik: Drohende Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in den Innenstädten, Sackgassen und Staus gehören zu den Problemen auf der letzten Meile. Von diesen Problemen sind Kunden und Händler, die auf Ware warten, gleichermaßen betroffen. Sabine Philipp stellt vier aktuelle Projekte vor, die die Probleme lösen sollen.
etailment.de

Store-Tech: 5 Schlüsseltechnologien werden das Bild der Einkaufszentren in Zukunft prägen und dafür sorgen, dass die “Malls” wieder für die Kunden attraktiver werden. Tony Scherba stellt sie vor: von Apps, über AR bis zu digitalen Spiegeln.
retaildive.com

Hugendubel-Kundenkarte: Mit der “Karte fürs Lesen” ist nun auch Hugendubel im Kreis der Anbieter von Kundenbindungsprogrammen angekommen (Location Insider berichtete). Georg Blum hat sich das Angebot einmal genauer angesehen und kommt zu dem Schluss, dass der Buchhändler doch einiges hätte besser machen können.
neuhandeln.de

Kommando zurück: Das scheint aktuelle Devise bei Rewe zu sein. Wie Peer Schader berichtet, hat sich das Unternehmen nicht nur von seinen Bioläden “Temma” getrennt, sondern stampft auch sein Gastrokonzept “Oh Angie” ein. Auch um das Hauptstadtbüro des Konzerns ist es verdächtig ruhig geworden.
supermarktblog.com

– Anzeige –

Erreichen Sie mit uns die Entscheider im Handel: Bewerben Sie Ihr neues Produkt, Ihren Messeauftritt, Ihr Whitepaper oder Ihr nächstes Webinar mit Newsletter-Anzeigen, Bannern oder Advertorials bei Location Insider. Entscheiden Sie sich bis 31. Dezember 2017 für eine Buchung für 2018, räumen wir Ihnen einen Frühbucher-Rabatt von 20 Prozent ein.
Jetzt informieren & Frühbucher-Rabatt sichern!

– MITGEZÄHLT –

550 Mio Dollar will die US-Kette Target für das Start-up Shipt bezahlen. Das Unternehmen hat sich auf die Auslieferung von Lebensmitteln spezialisiert. Target will mit dem Kauf seine Logistik unabhängiger machen und taggleiche Lieferungen aus seinen Filialen anbieten.
bloomberg.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Man muss die Innenstadt einfach als ein einziges, großes Warenhaus betrachten, in dem man Parken, Essen und Trinken kann.”

Theo Kneer von der Wirtschaftsförderung der Stadt Donaueschingen über die Situation des Handels vor Ort. Ein Hintergrundbericht, der so auch in anderen Städten geschrieben worden sein könnte.
suedkurier.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.