Payback testet Mobile Payment und ist bald bundesweit bei Burger King verfügbar.

von Fritz Ramisch am 09.Juli 2015 in News

payback_burgerkingPAYback: Der Bonuscard-Anbieter will laut „Lebensmittel Zeitung“ (LZ) seine mobile Bezahllösung wie angekündigt im 4. Quartal dieses Jahres starten und hat dafür einige reichweitenstarke Handelspartner an Land gezogen. Im Rahmen eines Testprojekts sollen u.a. Rewe, dm-Drogeriemarkt, Real, Kaufhof, Aral/BP und Fressnapf am Start sein. Der bundesweite Rollout ist allerdings erst Anfang 2016 geplant. Der Bonuscard-Anbieter mit rund 26 Mio Nutzern in Deutschland will dazu seine Smartphone-App weiterentwickeln und u.a. Apple Pay zuvorkommen. Noch ist Payback im Zeitplan, denn ein Termin für den Start des ambitionierten Apple-Bezahldienstes gibt es noch nicht. Punktesammler sollen dann bargeld- und kontaktlos im Supermarkt zahlen können. Die Vorgehensweise ist simpel: App ans Kassendisplay halten, QR-Code abscannen und der Kaufbetrag wird per Lastschrift vom Konto abgebucht. Die Bezahlfunktion wird bereits in der Payback-Zentrale in München getestet.

Payback bald auch bei Burger King

Fette Belohnung: Burger-Fans können künftig nicht nur Kalorien, sondern auch Bonuspunkte für jeden verspeisten Whopper sammeln. Burger King will noch dieses Jahr das Bonusprogramm von Payback in seinen mehr als 500 deutschen Filialen einführen. Payback zieht damit einen weiteren großen Partner an Land – im Hinblick auf die Mobile-Payment-Ambitionen des Bonuscard-Anbieters keine unwichtige Info.

In einigen Burger-King-Filialen kann bereits heute per Smartphone bezahlt werden. Seit Februar arbeitet der Burger-Brater mit OpenTabs zusammen und liefert neben der mobilen Bezahlung einen echten Mehrwert: Burger können vorbestellt und über einer sogenannte Fast-Lane – einer Art Express-Kasse für Mobil-Bestellungen – ohne Anstehen abgeholt werden. Im Juni hat die Fast-Food-Kette bekanntgegeben, den eigenen Lieferdienst in den kommenden 24 Monaten schrittweise auf 200 Filialen auszuweiten. In den USA ist Burger King schon weiter. Neben dem großangelegten Lieferdienst können dort Burger längst mobil geordert und bezahlt werden – Couponing und Loyalty inklusive.
lebensmittelzeitung.net (Abo), payback.net, mobilbranche.de (Hintergrund Payback), burgerking.de (Lieferdienst), locationinsider.de (Hintergrund)

Mitarbeit: Christian Bach



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.