Diebold Nixdorf setzt stärker auf M-Payment.

von Andre Schreiber am 15.Januar 2018 in News

Logo Diebold NixdorfDer IT-Konzern setzt stärker auf die Themen Mobile Commerce und M-Payment und bringt eine neue Lösung auf den Markt. Diese wendet sich in erster Linie an größere Handelsunternehmen.

Gleich drei Aufgabenbereiche soll das neue Produkt übernehmen. Der Kunde wird mit seinem Smartphone Bargeld vom Girokonto abheben können. Dazu nutzt er entweder einen Automaten seiner Bank oder die Kasse im Handel. Im stationären Handel soll damit auch gezahlt werden. Dazu nutzt die App dann einen Barcode, der gescannt wird. Das ermöglicht einen Checkout auch in anderen Bereichen des Ladens. Und schließlich werden Händler den Kunden auch Marketing-Nachrichten auf das Smartphone senden können. Die Oberfläche der App werden die Händler an ihre Vorgaben anpassen können, Diebold Nixdorf liefert lediglich die Technik im Hintergrund. Auch der direkte Einkauf, etwa über QR-Codes in einem Online-Shop haben die Entwickler berücksichtigt.

– Advertorial –

Digitalisierungspaket für Ladengeschäfte.
Auch der klassische stationäre Einzelhandel und kleine Dienstleister mit Ladengeschäft müssen sich über die Digitalisierung ihrer Geschäfte Gedanken machen. MagentaBusiness POS von der Telekom und dem Startup enfore fasst Kassensystem, Kartenzahlung, Warenwirtschaft, Reservierung, Verkaufskanäle und CRM in einer All-in-one-Lösung für den Point of Sale zusammen.
weiterlesen auf locationinsider.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.