Digitale City Nürnberg startet heute, Globus lässt kontaktlos bezahlen, Kroger testet smarte Regaltechnologie.

von Christian Bach am 06.Oktober 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Digitale City Nürnberg startet heute. Über den Shopping-Assistenten können sich Kunden online beraten lassen, Produkte bestellen und innerhalb von 90 Minuten liefern. „Mitte Oktober folgt die Digitale City Erlangen. Bis Ende 2015 sind acht weitere Städte geplant“, sagt Gründer Andreas Pilz gegenüber Location Insider.
digitalecity.de

Globus lässt kontaktlos bezahlen, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Demnach hat der SB-Warenhausbetreiber bundesweit Mobile Payment per NFC eingeführt. Globus akzeptiert kontaktlose Zahlungen von Visa und Mastercard. Zuletzt hatte Lidl angekündigt, Mobile Payment noch in diesem Jahr einführen zu wollen.
lebensmittelzeitung.net (Abo)

Kroger testet smarte Regaltechnologie, berichtet „USA Today“. Die Supermarktkette startet dafür ein Pilotprojekt in einer Filiale in Cincinnati im Osten der USA. Kroger will Kunden per Bluetooth z.B. auf Produkte hinweisen, die auf ihrer Einkaufsliste stehen. Das US-Unternehmen will zudem weitere, ähnliche Apps testen.
usatoday.comindystar.comgeomarketing.com

Bonprix hat im 1. Halbjahr 70 Prozent des Gesamtumsatzes online erwirtschaftet. In Deutschland besuchen 40 Prozent der Kunden des Hamburger Modeunternehmens den Online-Shop über mobile Endgeräte. Bonprix hat seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12 Prozent gesteigert – in Deutschland waren es aber nur 4 Prozent.
presseportal.de

Rocket Internet expandiert bundesweit mit dem Bio-Marktplatz Bonativio. Bisher war der Online-Lieferdienst für regionale Lebensmittel nur in Berlin verfügbar. Kunden können wöchentliche Abos für Obst und Gemüse abschließen. Vor einer Woche hat sich der Bonativio nach nur sieben Monaten aus Großbritannien zurückgezogen.
rocketinternet.pr.cowuv.de

AppelrathCüpper launcht einen eigenen Onlineshop. Das Kölner Handelsunternehmen will damit seine Reichweite vergrößern. Bisher betreibt AppelrathCüpper 13 stationäre Geschäfte in Deutschland. Kunden können sich Produkte kostenlos nach Hause oder in eine Appelrath-Filiale in der Nähe liefern lassen.
appelrath.compresseportal.de

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelSie sind Einzelhändler und haben Ideen, aber keine App? Sie besitzen eine App, aber keine iBeacon-Infrastruktur? Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt im mobilbranche.de-Seminar “Beacons im Einzelhandel” am 14. Oktober 2015 in Berlin, wie Sie die Beacon-Technologie gewinnbringend nutzen.
Jetzt eines der letzten Tickets sichern!

– L-NUMBER –

40 Prozent der aktiven Mitglieder des Starbucks-Bonusprogramm „My Starbucks Rewards“ haben die App in Österreich heruntergeladen, sagt Samantha Yarwood von Starbucks EMEA. „Jetzt, nach den Sommerferien, wenn es wieder zurück in das Büro, oder die Schule geht, bemerken wir, dass auch die Download-Zahlen signifikant steigen“, sagt Yarwood.
etailment.at

– L-QUOTE –

„Keine gute Idee, Herr Professor, und keine gute Lösung für Mönchengladbach.“

Immo W. Fietz von der Internet-Agentur Fietz.Medien kritisiert das Pilotprojekt „Mönchengladbach bei eBay“ in einem Facebook-Kommentar bei Location Insider.
facebook.com

– L-TRENDS –

Curated Shopping: Jeder dritte Online-User in Deutschland möchte künftig Personal Shopping nutzen, so eine GfK-Studie im Auftrag von Outfittery. Rund 80 Prozent der Curated Shopping-Kunden möchten diesen Service mehr als einmal nutzen.
outfittery.de

Handel in Europa auf gleichem Niveau: Im August 2015 blieb das Absatzvolumen des Einzelhandels gegenüber dem Vormonat sowohl im gesamten Euroraum als auch in den 28 EU-Ländern unverändert, hat das statistische Amt der Europäischen Union Eurostat errechnet. Im Juli war das Einzelhandelsvolumen um 0,4 Prozent gestiegen.
europa.eu

Amazon dominiert den E-Commerce: 44 Prozent der Online-Kunden aus den USA gehen direkt zu Amazon, wenn sie ein Produkt im Internet suchen, so eine Studie des Software-Spezialisten BloomReach. Demnach nutzt nur ein Drittel (34 Prozent) der Befragten Google als erste Anlaufstelle. Nur 21 Prozent gehen direkt zu einer Händler-Webseite.
recode.net

Beacon-Technologie und ihre Vorteile: 71 Prozent der Händler, die die Bluetooth-Funksender einsetzen, verstehen nun das Kaufverhalten ihrer Kunden besser, so eine internationale Studie von Retail TouchPoints. Zwei Drittel können ihre Kunden dadurch direkt im Laden ansprechen.
emarketer.com

Standortbasierte Werbung kommt an: Der US-Modehändler Charlotte Russe hat seinen App-Nutzern GPS-basierte Push-Nachrichten geschickt. Die Kunden haben eigenen Angaben zufolge positiv darauf reagiert: Der Gesamtumsatz soll z.B. um 42 Prozent gestiegen sein – in der App sogar um fast 300 Prozent.
geomarketing.com

– L-FUN –

Kurze Wege, hohe Kosten: Das Vergleichsportal Idealo lässt sich ein gutes Betriebsklima einiges kosten. Um die Mitarbeiter länger an den Bürostuhl zu fesseln und den Idealo-Nachwuchs heranzuzüchten, lässt das Vergleichsportal 1 Mio Euro für eine eigene Kita springen.
gruenderszene.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.