Händler bieten Kunden mobil zu wenig, Omni-Channel wird überschätzt, Zalando bietet echte Chancen.

von Andre Schreiber am 23.Januar 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Einkaufserlebnis per Mobile spielt im klassischen Handel eine immer größere Rolle, denn schließlich ist das Smartphone für die meisten Kunden inzwischen der wichtigste Shopping-Begleiter. Und an diesem Punkt scheitern viele Händler, weil sie den Kunden nicht die gewünschten Dienste anbieten. Welche das sind, verrät eine Analyse von Applause.
arc.applause.com

Omni-Channel ist bei wohl jedem Händler, unabhängig von der Branche und Größe, ein aktuelles Thema. Kritisch setzt sich Jörg Dubiel, Chief Intelligence Officer bei Conrad Electronics, mit Omni-Channel-Strategien auseinander. Diese würden sich für Händler nur sehr schwer rechnen.
excitingcommerce.de

Zalando hat im vergangenen Jahr eine Initiative gestartet, die lokalen Händlern die Chance eröffnet, online über die Plattform zu verkaufen. Werden die Händler damit zu Paketpackern für den Online-Händler? Oder bieten sich echte Potenziale? Bei einer Umfrage meinen die meisten Handelsexperten, dass die Chancen überwiegen.
neuhandeln.de

Smartphones sind bereits bei Kindern und Jugendlichen ständige Begleiter im Alltag. Und natürlich verändert die Nutzung der Geräte auch die Art und Weise, wie wir einkaufen. So steigt beispielsweise die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten Kauf mit der Nutzung einer Händler-App. Wieso das so ist und wie Smartphones das Kundenverhalten beeinflussen, verrät eine Analyse.
strategy-business.com

Pop-up Stores liegen im Trend. Selbst Discounter wie Lidl haben im vergangenen Jahr damit experimentiert. Im Grund ein alter Hut im Handel, denn Aktionsflächen gibt es nicht erst seit gestern. Eine lesenswerte Analyse des EHI verrät, worauf es bei einem Pop-up Store ankommt und was ihn erfolgreich macht.
stores-shops.de

– MITGEZÄHLT –

57 Prozent der Kunden hatten während der Weihnachtszeit Probleme mit ihrer Click- & Collect-Bestellung. Das ist nur eine Kennzahl eines kostenlosen Reports von JDA zum Konsumentenverhalten.
now.jda.com

– DA WAR NOCH WAS –

„E-Commerce bietet den Kunden sehr viel Convenience. Darum müssen wir im stationären Handel auch immer mehr bieten.“

ECE-Chef Alexander Otto spürt auch die Veränderung im Modehandel unmittelbar. In einem großen Interview spricht er über den Wandel sowie Herausforderungen und Chancen des stationären Handels.
textilwirtschaft.de (Abo)

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.