Händler orten Handy-Nutzer in Pinneberg, Informationen zum chinesischen Markt, Partnerschaft zwischen Ebay und Thalia.

von Andre Schreiber am 16.Oktober 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Innenstadt-Vermessung: Wollen Händler exakte und belastbare Zahlen über den Publikumsverkehr in einer Innenstadt, werden Sie auf Mutmaßungen angewiesen sein. Kaum eine Abteilung für Stadtmarketing wird die Werte tatsächlich zuverlässig kennen. Pinneberg in Schleswig-Holstein will das ändern. Dazu soll die Innenstadt mit Scannern von Vitracom ausgestattet werden, die die Smartphones der Passanten erfassen. Der Datenschutz sieht natürlich Gefahren.
shz.de

China: Ein Markt mit gigantischem Wachstumspotenzial. Der wird nicht nur für Händler interessanter, die jenseits der Grenzen verkaufen wollen, sondern dank der wachsenden Zahl chinesischer Touristen auch für stationäre Händler. Namen wie Alibaba oder WeChat fangen an, Bekanntheit auch hierzulande zu erringen. Alexander Graf nimmt den chinesischen Markt einmal unter die Lupe und stellt Player vor.
kassenzone.de

Partnerschaft: Große strategische Bedeutung räumen die beiden neuen Partner Thalia und eBay ihrer frischen Zusammenarbeit ein. Mit anderen Worten ist die Ratlosigkeit gegenüber dem Phänomen Amazon groß. Peter Steinkirchner hat die Fakten zusammengetragen und schreibt eine Analyse.
wiwo.de

Investitionen: An denen will REWE natürlich festhalten. Kurz nach dem der bisherige Digitalchef nach knapp vier Jahren seinen Job hingeschmissen hat, passt es gut, dass der neue Rewe-Chef Lionel Souque 100 Tage im Amt ist. Zeit für eine erste Bilanz in Interviewform. Zwei Milliarden Euro will die Kette in ihre Modernisierung stecken. Ein Gespräch über Sanierungsfälle und die Konkurrenz durch Amazon.
ksta.de

Mobile Commerce: Die Kunden nehmen das Smartphone zum Einkaufen mit und informieren sich über lokale Angebot. Und kaufen damit natürlich auch ein. Die ganz Großen der Branche setzen schon lange auf die Strategie “Mobile First”. Kleinere Händler haben hier das Nachsehen. Etailment zeigt, wie Händler Zeit gewinnen können. Dazu nutzen sie die mobilen Angebote von Marktplätzen.
etailment.de

– Anzeige –
Anmeldung nur noch bis nächsten Montag zum Frühbucherpreis: China-Kenner Sven Spöde wird im Workshop „Chinesische Touristen mit WeChat, Alipay & Co erreichen“ am 23. November in Berlin zeigen, wie deutsche Händler chinesische Reisende in ihre Geschäfte locken und begeistern können. Im Vorab-Interview zum Workshop sagt er: „Die Chinesen erwarten mittlerweile Services, die sie aus dem Heimatland gewohnt sind und freuen sich etwa, per Alipay oder WeChat Pay auch in Europa bezahlen zu können.“

– MITGEZÄHLT –

45 Apotheken haben in Österreich die Chance ergriffen, in den Versandhandel mit Medikamenten einzusteigen. Groß waren die Erwartungen an die Freigabe des Medikamentenversandes. Den größten Anteil am Umsatz sichern sich Anbieter aus dem Ausland (auch Deutschland).
kurier.at

– DA WAR NOCH WAS –

“Pure Player werden nicht überleben. Online wie Offline.”

Thorsten Toeller, Gründer von Fressnapf auf dem Kongress Neocom. Er hat die Herausforderung durch digitale Konkurrenten angenommen und erlebt. Das Unternehmen investiert massiv in seine Omnichannel-Fähigkeiten.
profashionals.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.