Handel im Wandel: Durch die Woche mit Martina Novotny von Depot.

von Kay Ulrike Treiß am 15.März 2017 in Fragebögen

„Ich mag es, wenn ich mit einem Einkauf meinen Einkaufszettel komplett abhaken kann und nicht in drei unterschiedliche Geschäfte gehen muss“, gesteht Martina Novotny, Gesamtvertriebsleitung von Depot. Im Dezember 2016 wurde die Onlinespezialistin zum Head of On- und Offline Sales ernannt. Ein durchaus branchenunüblicher Schritt mit Signalwirkung, überwacht klassischerweise doch ein Vertriebler aus dem stationären Geschäft zusätzlich die Onlinesparte. „Unter der Gesamtvertriebsleiterin Martina Novotny wird die ganzheitliche Denke des Onlinevertriebs im Unternehmen nun auch strukturell sichtbar“, heißt es von Depot. Im Händler-Fragebogen von Location Insider verrät Martina Novotny, warum sie sich über Öffnungszeiten bis 20 Uhr freut und welche Falschmeldung mit George Clooney sie nie lesen möchte.

Location Insider: Wie würden Sie die momentane Situation des stationären Handels in einem Satz beschreiben?

Martina Novotny: Durch viele unterschiedliche Faktoren sind wir mitten im Wandel und stehen vor einer spannenden Herausforderung – auf die ich mich sehr freue, vor allem die Verzahnung von On- und Offline-Geschäft stellt den Handel vor große Herausforderungen.

Location Insider: Welcher Tag der vergangenen Woche war der Beste aus Händlerperspektive und warum?

Martina Novotny: Der beste Tag ist für uns klar der Samstag, da  haben wir die höchsten Kundenzahlen und die besten Umsätze.

Location Insider: Worüber haben Sie sich diese Woche besonders beim Einkaufen im Laden gefreut?

Martina Novotny: Ich freue mich immer über Öffnungszeiten bis 20 Uhr, dann kann ich auch nach einem langen Arbeitstag noch schöne Dinge ergattern, Geschenke einkaufen oder einfach nur Stöbern.

Location Insider: Und worüber haben Sie sich geärgert?

Martina Novotny: Diese Woche war frei von Ärger…

Location Insider: Mit wem wollen Sie nie an der Kasse stehen, wenn Sie Unterwäsche kaufen?

Martina Novotny: Mit meinem Chef J

Location Insider: Oder kaufen Sie diese deshalb nur online?

Martina Novotny: Das ist mit ein Grund, vor allem aber mag ich es, in Ruhe zu Hause anzuprobieren.

Location Insider: Tante Emma oder Supermarkt?

Martina Novotny: Supermarkt. Ich mag es, wenn ich mit einem Einkauf meinen Einkaufszettel komplett abhaken kann und nicht in drei unterschiedliche Geschäfte gehen muss.

Location Insider: Welche Schlagzeile wollen Sie auf keinen Fall über sich im „Handelsblatt“ lesen?

Martina Novotny: Falschmeldung: George Clooney und Martina Novotny sind gar kein Paar.

Location Insider: Nehmen wir an, Sie hätten einen Wunsch frei: Wie sähe der stationäre Handel in fünf Jahren aus, wenn sie es sich aussuchen könnten?

Martina Novotny: Ich würde mir wünschen, dass der stationäre Handel noch mehr zusammen arbeitet. Es gäbe eine Vielfalt unterschiedlicher Anbieter diverser Branchen, die sich austauschen um für den gemeinsamen Kunden das Beste herauszuholen.

Lesen Sie auch die vorherigen Fragebögen unserer Serie “Durch die Woche mit…”.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.