Hunkemöller digital erfolgreich, Roboter in der Logistik, Lidl will digital Tuchfühlung nicht verlieren.

von Andre Schreiber am 10.November 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Hunkemöller verkauft Dessous und Lingerie. Und setzt dabei auf ein Omnichannel-Konzept. In den Läden können die Kundinnen dabei aktuellste Technologie wie Social Media Walls und Body-Scanner nutzen. Und das Konzept scheint aufzugehen. 42 Prozent der Online-Käufe werden über die Läden erzielt. Jede Filiale hat die Möglichkeit, von ihrem eigenen Lagerbestand Up-Selling und Cross-Selling zu betreiben.
etailment.de

Roboter in der Logistik: Wer einmal sehen will, welchen Nutzen die mechanischen Mitarbeiter in einem Unternehmen bieten, sollte sich den Artikel von Jing Cao durchlesen. In Text und Videos wird hier gezeigt, wie viel schneller die Maschinen arbeiten. So benötigte beispielsweise Ocado bisher zwei Stunden, um eine Bestellung von 50 Produkten zu kommissionieren. Roboter erledigen das in 5 Minuten.
bloomberg.com

Lidl besinnt sich zwar auf seine Discounter-Qualitäten und hat eigene Digital-Commerce-Projekte zurückgefahren. Den Anschluss an die digitale Welt will das Unternehmen aber nicht verlieren. Deshalb beteiligt es sich mit dem Schwesterunternehmen Kaufland am “Retailtech Hub” von Media-Saturn.
handelsblatt.com (Premium)

EHI-Technologietage: Ein Fazit dieser Konferenz könnte wohl lauten, dass sich Handelsmanager derzeit zwischen Zukunftstechnologie und Basisarbeit bewegen. So müssen viele Unternehmen ihre Warenwirtschaft und Kassensysteme erst fit für den Omnichannel machen. Auf der anderen Seiten gilt es, die richtige Strategie für die Digitalisierung der Fläche zu finden. Zum Beispiel durch den Einsatz von KI für die Disposition oder die Einführung von Indoor-Navigation.
lebensmittelzeitung.net (Abo)

Weihnachtseinkäufe: Online und Offline liegen in der Gunst der deutschen Konsumenten bei den Weihnachtsbesorgungen gleichauf. Das ergibt jedenfalls die Auswertung einer Befragung, die QVC und Statista gemeinsam durchgeführt haben. Interessant: Wer online Geschenke shoppt, erledigt das am liebsten auf Plattformen (61 Prozent). Wer ins Geschäft geht, sucht lieber spezialisierte Anbieter wie etwa Buchhandlungen oder Parfümerien auf (63 Prozent).
presseportal.de

– Anzeige –

Für Kurzentschlossene: Wie Sie die lukrative Zielgruppe der chinesischen Touristen für sich gewinnen können, erfahren Sie im mobilbranche.de-Seminar „Chinesische Touristen mit WeChat, Alipay & Co erreichen“ am 23.11.2017 in Berlin. Dozent und China-Experte Sven Spöde verrät, was genau Chinesen von deutschen Geschäften erwarten. Außerdem lernen die Seminarteilnehmer, wie man als Händler chinesische Reisende vor, während und nach der Reise erreicht.
Jetzt buchen!

– MITGEZÄHLT –

20 Prozent Umsatzanteil am Weihnachtsgeschäft erhoffen sich die Händler auf Marktplätzen während der so genannten Cyber Week. Ein Teil der Händler ist sogar noch optimistischer. Die Zahlen stammen aus dem Markplatz-KIX zum Weihnachtsgeschäft von IFH.
ifhkoeln.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Es gibt derzeit viele Punkte, mit denen Konsumenten im Online-Lebensmittelhandel unzufrieden sind und sich konkrete Verbesserungen wünschen. Und es kommt einfach keiner auf die Idee, einfach mal die Kunden zu fragen, was sie wollen.”

Thorsten Bausch, einer der beiden Gründer von myEnso, stellt sich im Interview den Fragen rund um das bemerkenswerte Konzept und wie das Unternehmen den Supermarkt führen will, wie die Kunden ihn sich wünschen.
wuv.de

– HINGEHEN –

Events der nächsten 14 Tage: Seminar Conversational User Interfaces für Chatbots und Voice (14.11., Berlin) +++ Kunden-Apps und digitale Tools für den Fashionhandel (14.11., Köln) +++ Deutscher Handelskongress (15.11.–16.11., Berlin) +++ Seminar „Chinesische Touristen mit Wechat, Alipay & Co erreichen“ (23.11., Berlin) +++
locationinsider.de – weitere Termine im Überblick

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.