Kaufland rüstet Filialen mit digitalen Regaletiketten aus.

von Markus Gärtner am 17.August 2016 in News

Kaufland LogoDigital-Regal: Die Einzelhandelskette Kaufland modernisiert das Kundenerlebnis und bringt digitale Regaletikette in alle europäische Filialen. Die so genannten Electronic Shelf Edge Labels zeigen Käufer und Verkäufer nicht nur Produktname und Preis, sondern auch Informationen zu Lagerbestand, Werbeaktionen, Währungsangaben und sogar Kundenrezensionen. Die Etikette können mit integrierten Bluetooth-Low-Energy-Beacons arbeiten. Der Handel soll so Preise und Werbung schnell und umfassend steuern können. Dafür arbeitet Kaufland mit Displaydata zusammen, das alle Filialen in Europa mit der Technologie ausrüstet. Kaufland betreibt in Deutschland rund 650 Filialen, in Resteuropa etwa 1200.
Viele Einzelhandelsunternehmen testen verschiedene Konzepte elektronischer Regale, ein weitreichender Einsatz ist aber noch zu teuer.
onvista.de, kamcity.com, zukunftdeseinkaufens.de (Trend)

– Anzeige –
P1300014_300x1502. CeBIT Konferenz: d!conomy am 4. und 5. Oktober 2016, Düsseldorf
Release your digital business: 300 Experten diskutieren die Facetten des digitalen Wandels. Freuen Sie sich auf Praxisvorträge, Interviews, Keynotes aus dem Silicon Valley, Workshops, Startup-Sessions, das d!conomy BARcamp. Treffen Sie Entscheider u.a. von: Audi, Deutsche Bahn, Deutsche Postbank, Deutsch See, E.ON, Europapark Rust, Media Saturn, RWE, Ströer, Telefónica, Vodafone
www.euroforum.de/dconomy


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.