Kleine Monster bringen Costa Coffee Besucheransturm.

von Markus Gärtner am 22.Juli 2016 in News

CostaInteressiert die Bohne: Pokémon Go spült der britischen Kaffeekette Costa Coffee jede Menge Fans in ihre Filialen. Seit dem Start des Augmented-Reality-Spiels verzeichnet die zweitgrößte Kaffeekette der Welt im Vereinigten Königreich einen Besucheranstieg von bis zu 30 Prozent. Das Unternehmen will den Hype um das Spiel weiter nutzen. Die Spieler können auf den Social-Media-Seiten von Costa Fotos und Screenshots ihre digitalen Jagderfolge teilen. Außerdem will Costa in seiner Onlinepräsenz anzeigen, in welchen seiner Filialen weitere Pokémon lauern. Costa Coffee betreibt rund 1.200 Filialen im Vereinigten Königreich und über 400 Filialen in 28 weiteren Ländern. Auch McDonalds nutzt den Hype: Der Fastfoodanbieter will zum Start des Spiels in Japan in allen seinen dortigen Filialen so genannte Pokéstops und Arenen anbieten, um Spieler in den Laden zu locken.
thegrocer.co.uk, mirror.co.uk


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.