Migros will konzernübergreifende Mobile-Payment-Lösung starten.

von Christian Bach am 13.Juli 2015 in Topnews
iOS-App von Migros

iOS-App von Migros

Keine Insellösung: Migros will seinen Kunden ab Herbst das Bezahlen per Smartphone ermöglichen, berichtet „Blick„. Das Schweizer Handelsunternehmen hatte bereits Ende vergangenen Jahres angekündigt, die eigene iOS– und Android-App mit einer Bezahlfunktion zu erweitern. Doch der für Sommer geplante Marktstart verzögert sich nun auf Herbst. Im Gegensatz zu vielen anderen Bezahlanbieter setzt Migros aber nicht auf den Übertragungsstandard NFC, sondern auf QR-Codes. So soll das mobile Bezahlen an der Migros-Kasse funktionieren: Nutzer der Migros-App können einen QR-Code auf ihrem Smartphone per PIN-Eingabe generieren und an der Kasse abscannen lassen. Für den Checkout-Prozess soll keine Internet-Verbindung nötig sein. Laut dem Bericht testet das Unternehmen Mobile Payment bereits erfolgreich in einigen Pilotfilialen. Der Handelskonzern will seine Bezahllösung aber auch über das eigene Unternehmen hinaus einsetzen. Der Plan: Bald soll mobiles Bezahlen mit der eigenen Bezahllösung auch in anderen Geschäften zum Einsatz kommen. Entsprechende Gespräche seien laut „Blick“ bereits in vollem Gange. Monika Weibel, Pressesprecherin bei Migros, kann diese Angaben gegenüber Location Insider zwar soweit bestätigen, aber: „Nähere Angaben dazu werden wir jedoch erst bei der offiziellen Einführung der neuen Zahlmöglichkeit kommunizieren.“

Migros ermöglicht bereits seit Ende Juni das Einkaufen mit der Apple Watch. Das Schweizer Handelsunternehmen hat zudem die Einkaufsliste der eigenen App für Smartwatches angepasst. Migros-Kunden müssen nun nicht mehr den Zettel oder das Smartphone herauskramen, um nachzuschauen, welche Produkte noch sie noch benötigen. Bereits Anfang Juni hat das Schweizer Handelsunternehmen Click & Collect shopübergreifend möglich gemacht. Migros lässt Kunden seiner Online-Shops Digitec, ExLibris und LeShop online-bestellte Produkte an 25 Stationen abholen. Darunter sind Migros-Supermärkte, Migrolino- und ExLibris-Filialen.
blick.ch

Mitarbeit: Fritz Ramisch



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.