Mobile in Retail Studie 2017 – Händler offen für Kooperationen.

von Andre Schreiber am 12.Oktober 2017 in News

Logo Mobile in RetailLediglich die Hälfte der Händler, die bereits mobiles Bezahlen anbieten, wirbt auch aktiv dafür. Aber der Handel hat diese Schwäche erkannt und kann sich die Kooperation mit starken Partnern vorstellen, um das Thema nach vorn zu bringen. Das ist nur eine der Erkenntnisse aus der neuen Studie von GS1 Germany.

Wenige Überraschungen gab es bei der Frage, wo sich nach Ansicht der Händler mobiles Bezahlen am ehesten durchsetzen wird. Tankstellen und der Lebensmitteleinzelhandel liegen mit über 70 Prozent weit vorn. Diese Ansicht teilen auch Banken und Dienstleister.

An eine vollständige Abschaffung des Bargelds glaubt indes niemand.

Die Händler sehen vielseitige Einsatzmöglichkeiten für mobiles Bezahlen.

Mobile Payment erscheint den Händlern vielseitig einsetzbar. Hier führen der stationäre POS, Omnichannel-Aktivitäten und In-App-Käufe. Mit nur 51 Prozent halten die Händler mobiles Bezahlen dagegen nur für bedingt im E-Commerce tauglich.

Und der Handel weiß auch um sein Schwächen in Sachen Kommunikation des mobilen Bezahlens. Ein Großteil der Unternehmen ist offen für Partnerschaften mit großen Unternehmen. Facebook, WeChat und Google liegen bei den Nennungen weit vorn.

Einzelheiten der Studie werden im Rahmen der Mobile in Retail Conference am 18. Oktober vorgestellt. Eine Kurzzusammenfassung ist online erhältlich.

– Anzeige –

Anmeldung nur noch bis Samstag zum Frühbucherpreis: Innovationsexperte Laurent Burdin wird im mobilbranche.de-Workshop „Conversational User Interfaces für Chatbots und Voice“ am 14. November in Berlin mit den Teilnehmern live einen Chatbot inkl. einer kompletten Konversation bauen. Im Vorab-Interview zum Workshop sagt er: „Es geht heute darum, die passenden Anwendungen und Usecases für Bots (Text oder Voice) zu konzipieren, zu entwickeln und zu testen. Je früher Unternehmen damit starten, desto besser!“


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.