Mood Media bringt Audio-Beacons nach Deutschland, Penny versorgt Festival-Besucher, RetailMeNot und Placed kooperieren.

von Christian Bach am 20.Juli 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Mood Media hat mehr als 300.000 US-Geschäfte mit einer Technologie namens Presence ausgestattet – mit der Händler über nicht hörbare Wasserzeichen ihren Kunden Coupons und Angebote auf ihr Smartphone schicken können. Darunter sind Marken wie Nike, Dell und Office Depot. Das US-Unternehmen will die „Audio Beacons“ nun auch in Deutschland einführen.
weiterlesen auf locationinsider.de

Penny hat auf dem Musik-Festival Parookaville am Flughafen Weeze einen 1.000 qm großen Popup-Store betrieben. Ziel der Rewe-Tochter war es, mit einer durchgehend geöffneten Container-Filiale vor allem junge Menschen anzusprechen. Ein Konzept, das Schule machen könnte: Bei Rock am Ring sorgte Lidl mit einer eigenen Zeltfiliale für das leibliche Wohl.
lebensmittelzeitung.net (Abo), absatzwirtschaft.derp-online.de

Groupon hat den Online-Essenslieferdienst OrderUp für eine nicht genannte Summe gekauft. Das US-Unternehmen will durch die Übernahme einen eigenen Marktplatz für Essenslieferdienste aufbauen. OrderUp ist aktuell in 40 US-Städten verfügbar.
wsj.com (Abo), techcrunch.com, localonliner.com

RetailMeNot und Placed kooperieren, um mobile Kampagnen besser geräteübnergreifend messen zu können. Der Couponing-Spezialist RetailMeNot arbeitet bereits seit Mai mit dem Beacon-Anbieter Swirl Networks zusammen. Das Location-Tracking-Startup Placed kann wiederum die Effektivität mobiler Werbung messen.
retailmenot.mediaroom.comretailingtoday.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Sweazer will seine App im Herbst um eine Click & Collect-Funktion erweitern. Das Wiener Startup will das „Tinder fürs Shopping“ werden. Nutzer können sich durch das Angebot vieler Händler swipen und eine Wunschliste erstellen. Mit dabei sind u.a. Zalando, Marc O’Polo, Ralph Lauren und mehrere kleine Händler. Der Rollout in Deutschland, Großbritannien und Spanien soll bald folgen.
sweazer.comdiepresse.com

SK Telecom kooperiert mit dem britischen IT-Unternehmen CSR, um smarte Licht-Beacons zu starten. Der südkoreanische Telekommunikationsanbieter nutzt eine Technologie, mit der Licht- und standortbasierte Angebote auf die Smartphones stationärer Kunden geschickt werden können. SK Telecom hat 2014 die Shopping-App Shopkick für 200 Mio gekauft.
telecompaper.comcsr.com

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelSie sind Einzelhändler und haben Ideen, aber keine App? Sie besitzen eine App, aber keine iBeacon-Infrastruktur? Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt im mobilbranche.de-Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14. Oktober 2015 in Berlin, wie Sie die Beacon-Technologie gewinnbringend nutzen.
Jetzt Frühbucherpreis sichern!

– L-NUMBER –

59 Prozent der Mobile-User in Hong Kong nutzen ihre Geräte vor allem für standortbasierte Dienste, so eine Studie von Yahoo Hong Kong Advertising. Die meisten Befragten suchen mobil nach Locations, Nachrichten und Shopping.
marketing-interactive.com

– L-QUOTE –

„Von wegen Konkurrenz! Je mehr auf den Local-Commerce-Zug aufspringen, desto besser für unsere Städte.“

Online City Wuppertal sieht in dem Start eines weiteren lokalen Online-Marktplatzes für Bamberg keine Bedrohung.
twitter.com, locationinsider.de (Hintergrund)

– L-TRENDS –

Digitalisierung: Bastian Wilkat vom Beratungsunternehmen netmedia hat neun Ideen zusammengetragen, die analoge von digitalen Unternehmen klauen sollten. Demnach sollten Einzelhändler ihren Kunden eine verlässliche Information bieten, wann vergriffene Produkte wieder vorrätig sind.
medium.com

Drohnen liefern legal: Das australische Drohnen-Startup Flirtey, die NASA und Virginia Tech Universität haben die erste offiziell von der US-Luftfahrtbehörde FAA genehmigte Drohnenlieferung durchgeführt. Ausgeliefert wurden Medikamente.
mashable.com

GPS wird 20 Jahre alt. Die US-Regierung startete die Technik zur Positionsbestimmung offiziell am 17. Juli 1995. Dabei waren GPS-Satelliten bereits seit 1978 im Einsatz, aber noch nicht voll funktionsfähig.
geomarketing.com

Standortbezug ist auf auf jeden Fall das nächste große Ding im Handel, schreibt Ryan Goh vom IT-Unternehmen Zebra Technologies Asia Pacific. Seiner Meinung nach erhalten Apps für Bonusprogramme dadurch mehr Macht und Interessenten können zu Kunden gemacht werden.
digitalnewsasia.com

– Anzeige –
Avatar Location InsiderEmpfehlen Sie Location Insider weiter! Unser kostenloser Newsletter kann unter locationinsider.de/newsletter bestellt werden. Täglich um 11 Uhr liefern wir die wichtigsten Themen und Trends zu Location-based Services und Local Commerce.

– L-QUOTE –

„Der klassische Lebensmittelhandel wird sicher nicht verdrängt.“

Laut Peter Buchmüller von der Wirtschaftskammer Österreich wird die E-Food-Branche deutlich wachsen, wenn „jemand ein System erfindet, Lebensmittel so kostengünstig wie möglich über das Internet anzubieten und auszuliefern“.
salzburg.com

– L-FUN –

Verramscht: Für Amazon hat sich der Prime Day finanziell zwar gelohnt, dem ohnehin angekratzten Image hat es aber nicht geholfen. Die Twitter-Gemeinde lästert unter dem Hashtag #Primedayfail über den Ramschverkauf von allerlei unnützen Waren. Eine Nutzerin bezeichnet den Prime Day sogar als „Flohmarkt des Messie-Nachbarn“.
onlinehaendler-news.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.