Otto testet Vermietung von Geräten.

von Markus Gärtner am 20.September 2016 in News

ottoLeihen statt Kaufen: Versandhändler Otto testet einen neuen Service, bei dem Kunden Elektrogeräte und andere Produkte mieten statt kaufen können. Die Nutzer sollen Artikel aus den Bereichen Multimedia, Haushaltselektronik und Sport für mindestens drei Monate mieten können. Otto startet dafür in den nächsten Wochen eine Online-Plattform. „Wir glauben, dass Konsumenten zukünftig auch physische Produkte auf Zeit mieten möchten und dies genauso einfach und sorgenfrei sein sollte, wie Musik zu streamen oder Car-Sharing zu nutzen“, erklärt Vertriebsvorstand Marc Opelt. Die Otto-Einzelgesellschaft, der frühere Otto-Versand, sei mehr denn je auf dem Weg zu einem Technologieunternehmen, sagte der Vorstandsprecher und künftige Konzernchef Alexander Birken.
handelsblatt.com, channelpartner.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.