Payback schafft eigene Abteilung für standortbasierte Lösungen.

von Christian Bach am 08.März 2016 in News
Beacon-Experte Marc Horack (Quelle: Payback)

Beacon-Experte Marc Horack (Quelle: Payback)

LBS im Handel: Payback schafft die neue Abteilung „Proximity Solutions“. Unter der Leitung des Beacon-Experten Marc Horack will das Münchner Unternehmen „eine Systemlösung zur Erweiterung der eigenen Marketingplattform um Lokalisierungstechnologien entwickeln“, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Bonuscard-Anbieter konzentriert sich dabei vor allem auf die Lokalisierungsmöglichkeiten über das Smartphone und die damit verbundene Ausspielung von Angeboten und Services. Marc Horack bringt hierfür reichlich Expertise mit: Er gründete 2008 eine Agentur, die Apps u.a. für L’Oreal entwickelte,  und gründete vor zwei Jahren das Beacon-Startup Brick Commerce.

„Die zunehmende Relevanz lokaler Angebote für Konsumenten am Point of Sale und unser aktuelles Pilotprojekt mit Beacons in Partnerfilialen zeigen, dass eine noch stärkere interne Aufstellung im Bereich Location-Based Services (LBS) richtig ist“, sagt Payback-Geschäftsführer Dominik Dommick. Das Unternehmen testet Beacons seit Mitte 2015 in rund 60 Filialen von zwei großen Partnern in München und Nordrhein-Westfalen. Die Namen der Händler sind allerdings bislang geheim. Ausgewählte Nutzer der Payback-App erhalten zum Beispiel Willkommens-Nachrichten zur persönlichen Begrüßung und sie können lokale Gutscheine und Angebote sortieren und filtern.

Payback App Screenshot Quelle Payback-WebseiteGleichzeitig bestätigt Payback erstmals offiziell, dass in Kürze die neue Payback-App starten wird, mit der Nutzer Punkte sammeln, bezahlen und Coupons aktivieren können. Unser Schwesterportal mobilbranche.de hatte erst Ende Februar berichtet, dass Payback sein eigentlich schon für 2015 angekündigtes mobiles Bezahlsystem bald starten will. Denn schon vor zwei Wochen haben sich die Hinweise verdichtet, dass ein Start von Payback Pay unmittelbar bevorsteht. Als einer der ersten großen Handelspartner könnte die Supermarktkette Real von Beginn an dabei sein. Payback hat die eigene iOS-App sogar erst am 4. März aktualisiert. Eine Funktion zum mobilen Bezahlen ist aber noch nicht ausgewiesen. Diese neue Lösung könnte Mobile Payment zum Erfolg in Deutschland verhelfen. Laut Payback haben sich schon 8 Mio Kunden die App des Bonusprogramms heruntergeladen, insgesamt hat Payback sogar 27,5 Mio Kunden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.