Payback testet Beacons, Neiman Marcus testet digitale Shopping-Spiegel, Macy’s testet smarte Umkleide.

von Christian Bach am 21.August 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Payback testet Beacons in rund 60 Filialen von zwei großen Partnern in München und Nordrhein-Westfalen, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Um welche Händler es sich handelt, verrät der Bonuscard-Anbieter aber nicht. Ausgewählte Nutzer der Payback-App erhalten z.B. Willkommens-Banner zur persönlichen Begrüßung und können lokale Gutscheine und Angebote sortieren und filtern. Später soll eine Indoor-Navigation folgen.
lebensmittelzeitung.net (Abo), locationinsider.de (Hintergrund)

Neiman Marcus testet in drei Filialen digitale Shopping-Spiegel, mit dem Kunden virtuell Kleidung anprobieren, Outfits fotografieren und sich den Link per E-Mail zuschicken können. Die US-Warenhauskette nutzt dazu den MemoryMirror des US-Unternehmens Memomi. Seit vergangener Woche ist zudem bekannt, dass Neiman Marcus an die Börse will.
memorymirror.comventurebeat.com

Macy’s testet smarte Umkleidekabinen. Kunden der US-Warenhauskette können sich in einer Filiale in Manhattan nun Kleidung per App in die Kabine bestellen. Das IT-Unternehmen Hointer hat Macy’s-Mitarbeiter dafür mit Tablets ausgestattet. Damit müssen Kunden die Kabine nicht mehr verlassen, um Kleidung in neuen Farben und Größen zu holen.
hointer.commobilecommercedaily.com

Media-Saturn könnte einen neuen Investoren bekommen, berichtet die „WirtschaftsWoche“. Demnach sondiert Advent einen Einstieg beim Elektronikhändler. Die Beteiligungsgesellschaft hat im Juni dieses Jahres seine Anteile an Douglas an den Finanzinvestor CVC abgegeben.
wiwo.de

Idealo öffnet den Direktkauf für alle Handelspartner und wird damit zum Online-Marktplatz. Die Preisvergleichs-Plattform hatte den „Direkt zur Kasse“-Button Anfang Mai testweise eingeführt. Idealo-Nutzer können Produkte damit schneller beim gewählten Händler kaufen.
idealo.deneuhandeln.de

Mogl sammelt 8 Mio Dollar ein, um sein mobiles Bonusprogramm in den Handel zu bringen. Das 2010 gegründete Startup aus San Diego arbeitet bisher vor allem mit Restaurants zusammen, um Kunden Rabatte in Echtzeit aufs Smartphone zu schicken. Nun sollen auch Mode- und Lebensmittelhändler ihre Online-Angebote und stationäre Käufe tracken können.
mogl.com, sandiegouniontribune.com

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelSie sind Einzelhändler und haben Ideen, aber keine App? Sie besitzen eine App, aber keine iBeacon-Infrastruktur? Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt im mobilbranche.de-Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14. Oktober 2015 in Berlin, wie Sie die Beacon-Technologie gewinnbringend nutzen.
Jetzt Frühbucherpreis sichern!

– L-NUMBER –

80 Prozent der US-Kunden beginnen ihre Recherche für große Anschaffungen (teurer als 500 Dollar) zwar online, kaufen das Produkt letztlich aber im Laden, so die „Fourth Annual Major Consumer Purchase Study“ von Synchrony Financial.
chainstoreage.com

– L-QUOTE –

„Der Kunde ist heute zum festen Bestandteil der Wertschöpfungskette Handel geworden.“

Prof. Werner Reinartz, Direktor der IFH-Fördergesellschaft, zufolge kommen die Kunden dank Internet heute meist informiert in den Laden. Kernaufgabe des Händlers sei es nun, die notwendigen Infos zur Verfügung zu stellen.
ifhkoeln.de

– L-TRENDS –

Mood Media hat einen Concept Store für das französische Telekommunikationsunternehmen Générale de Téléphone entwickelt. Das Geschäft in Bordeaux bietet u.a. eine „Connected Wall“ mit kabellos verbundenen Produkten und einem Touchscreen. Nehmen Kunden ein Produkt aus dem Regal, startet per RFID-Technologie automatisch ein Produktfilm dazu.
retailtechnology.delocationinsider.de (Hintergrund)

Lebensmitteleinzelhandel (LEH) ist bei Selbstbedienungs-Kassen führend, so eine Studie des des EHI Retail Institutes. Insgesamt nimmt die Zahl der SB-Kassen im deutschen Handel zwar zu, aber die Verbreitung beschränkt sich zumeist auf den LEH, Möbel- und Baumärkte.
ehi.orgderhandel.de

Mobile Coupons sollten Teil des Bonusprogramms zur Kundenbindung und überall – also crosschannel – einlösbar sein, rät Ingo Kamps von Drillisch Telecom. Mobile Gutscheine hätten zudem den entscheidenden Vorteil, dass sie sich durch den Einsatz von Geo-Daten an bestimmte Orte koppeln lassen.
internetworld.de

– L-QUOTE –

„Im Handel tobt der Verdrängungswettbewerb, aber nur wo Wettbewerb herrscht, können sich Innovationen durchsetzen.“

Jürgen Steinmetz von der Industrie- und Handelskammer (IHK) rät dem Handel zu mehr Innovationskraft.
rp-online.de

– L-KLICKTIPP –

10 Gebot für besseres Digital-Marketing hat Olaf Kolbrück von etailment zusammengekratzt. Händler sollten sich demnach zuerst fragen, wo, wie, wann und warum ihre Kunden einkaufen und anschließend die Daten an einer Stelle zusammenführen – und daraus die richtigen Schlussfolgerungen ziehen und kundenzentriert optimieren.
etailment.de

– L-FUN –

Warum so ernst? Diese Frage steht auf einem neuen T-Shirt des australischen Online-Shop Redbubble. Neben dem Schriftzug „lächelt“ der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis als Batman-Erzfeind Joker. In Griechenland kann darüber bestimmt niemand mehr lachen.
onlinehaendler-news.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.