PayPal-Chef: Die Innovations-Bremser sind die anderen.

von Matthias Hell am 30.September 2015 in Interviews, Topnews, Trends & Analysen

In einem aktuellen Interview äußert sich PayPal-Deutschland-Chef Arnulf Keese zu einer Reihe von Mobile- und Local-Themen. Dabei beklagt der Manager die fehlende Kreativität beim Einzelhandel. Auch die Technologie kommt nicht gut weg: Beacons und NFC seien noch nicht dort, wo sie sein sollten, so Keese.

arnulf_keese_paypal_deutschland

Wählt in einem aktuellen Interview deutliche Worte: PayPal-Deutschland-Chef Arnulf Keese

In dem Interview mit dem Branchenmagazin ChannelPartner geht Unternehmenschef Arnulf Keese auch auf PayPal-Pilotprojekte wie das „Einchecken mit PayPal“ oder die Bezahlung per QR-Code ein. Nach Ansicht des Managers habe man damit dem Handel wichtige Impulse geliefert, die dieser allerdings nicht aufzunehmen wisse: „Wir haben mit Use Cases wie dem Einchecken mit PayPal und dem QR-Shopping gezeigt, wo Mehrwerte entstehen können. Nun müsste aber die weitere Nachfrage vom Handel kommen.“ Doch so richtig glaubt Keese nicht an die Innovationsfähigkeit des deutschen Einzelhandels. Die Chance sei größer, dass neue Player für entscheidende Veränderungen beim Einkaufen und Bezahlen sorgten.

Eine größere Innovationsgeschwindigkeit als beim Einzelhandel sieht der PayPal-Chef zum einen bei In-App-Payments und zum anderen bei Plattformlösungen wie z.B. Uber, MyTaxi, Fernbus.de und Easypark. „Es ist nun einmal so, dass wir zwei Kunden haben: Den Käufer und den Verkäufer. Bei Plattformmodellen stellen In-App-Payments einen Mehrwert sowohl für den App-Betreiber wie auch für den Kunden dar“, so Arnulf Keese gegenüber ChannelPartner.

Ähnlich deutliche Worte findet der Deutschland-Chef von PayPal auch im Hinblick auf die technologische Entwicklung: „Beacons sind noch nicht ganz da, wo sie sein sollten, und haben einiges an Zugkraft verloren.“ Es bestünden weiterhin Probleme bei der Eindeutigkeit und der Zuverlässigkeit, wenn es darum gehe, Kunden immer und an der richtigen Stelle zu erkennen – vor einem Jahr hatte sich Keese gegenüber Location Insider noch für die schnelle Einführung von PayPal Beacon in Deutschland ausgesprochen. Zum Thema NFC erklärt der Manager, die Technologie habe viel Glanz verloren, weil sie bisher kein Problem löse und es auch noch keine Gerätebasis gegeben habe. Immerhin sieht Keese inzwischen eine leichte Verbesserung im Hinblick auf die Adaption von NFC. Und mit dem iPhone 6 habe auch die Hardware-Situation einen guten Impuls erhalten.

Das komplette Interview, das Location Insider-Autor Matthias Hell mit PayPal-Chef Arnulf Keese geführt hat, gibt es hier zu lesen.

– Anzeige –
Banner Seminar Maik KlotzneuSo kaufen Ihre Kunden in Zukunft ein! In unserem mobilbranche.de-Seminar „Handel 2.0 – digitale Strategien für den Einzelhandel“ am 5. November 2015 in Berlin erklärt Maik Klotz alle wesentlichen Themen einer digitalen Strategie – u.a. Multichannel-Vertrieb, Mobile Payment, Mobile Kundenbindung oder Click & Collect. Maik Klotz gibt Tipps zur Umsetzung und zeigt spannende Praxisbeispiele. Nur noch bis Montag zum Frühbucherpreis. >>



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.