Rewe will mit Snapchat Azubis locken.

von Markus Gärtner am 18.März 2016 in News

Rewe SnapchatJugendkanal: Rewe hat vor kurzem seinen eigenen Snapchat-Account gestartet und will so vor allem Jugendliche als Auszubildende gewinnen. Über Snapchat können Nutzer Nachrichten schicken, die sich selbst löschen. Der Lebensmittelkonzern will über den Messaging-Dienst  „authentischer kommunizieren“, erklärt die Rewe-Verantwortliche Melanie Berthold im Interview mit etailment. Die ersten Zahlen belaufen sich auf 900 bis 1500 Abrufe. Nutzer konnten über für sie interessante Themen abstimmen, der Konzern will nun darauf eingehen, so Berthold. „Zuerst haben wir Snapchat als Experiment gesehen, die Resonanz zeigt aber schon jetzt, dass es viel mehr ist.“ Über Snapchat werden laut eigenen Angaben täglich rund 700 Mio Botschaften geschickt, die Hälfte der rund 100 Mio Nutzer weltweit ist  zwischen 13 und 17 Jahre alt. Vor allem in Deutschland sollen die Nutzerzahlen rasant steigen. Bleibt für den Lebensmittelkonzern nur zu hoffen, dass  der Trend nicht ebenso schnell verschwindet wie die Botschaften.
etailment.de, hrinmind.de, rundschau-online.de



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.