Smartphone-Coupons vielleicht bald Rewe und Lidl, Umwälzungen im Handel durch Technik, Abholmarkt für regionale Produkte.

von Andre Schreiber am 14.Juli 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Smartphone-Coupons: Im Alltag der Menschen übernimmt das Smartphone immer mehr Aufgaben. Das ist es nur konsequent, die verschiedenen Loyalty-Karten in der Geldbörse des Kunden durch digitale Entsprechungen zu ersetzen. In diese Richtung scheinen auch die Pläne der Ketten Rewe und Lidl zu gehen, die ihre Kassen mit besonderen Lesegeräten ausstatten. Sie besitzen eine dem Kunden zugewandte Seite und nutzen Bilderkennung. Ein Überblick über die Möglichkeiten.
supermarktblog.com

Umwälzungen durch Technik: Derzeit wetteifern eine ganze Reihe von Technologien um die Aufmerksamkeit von Handelsmanagern. Und viele davon haben das Potential, den Handel nachhaltig zu verändern. Dazu zählen nach Ansicht des Fachmagazins „Retail Gazette“ Gesichtserkennung, Virtual und Augmented Reality, aber insbesondere auch der 3D-Druck.
retailgazette.co.uk

Abholmarkt der besonderen Art: In Olten in der Schweiz wird es bald einen neuen Wochenmarkt geben. Dieser verfolgt ein interessantes Konzept. Die Kunden bestellen frische und regionale Produkte auf der Webseite vor und bezahlen auch gleich. Am Marktag werden die Waren dann vom Erzeuger mitgebracht. Die Idee stammt aus Frankreich und bietet den Händlern durchaus Vorteile.
oltnertagblatt.ch

RFID-Technologie wirkt gleich zweifach, was sich auch in Zahlen widerspiegelt. Einerseits können RFID-Etiketten dazu beitragen, den Warenbestand genauer im Blick zu haben. Das ermöglicht auch erst Services, wie den Abruf eines fehlenden Artikels aus einer anderen Filiale. Zum anderen lässt sich die Technik auch dazu benutzen, mit den Kunden zu interagieren. RFID verbessert somit viele Kennzahlen. Von der Kundenzufriedenheit bis hin zu den Profiten.
raconteur.net

Maschinelles Lernen wird von der US-Kette WalMart intensiv und über alle Kanäle hinweg eingesetzt, um das Einkaufserlebnis für die Kunden zu verbessern. Dazu zählt beispielsweise die Analyse von Kundentransaktionen, um Personalisierung und Empfehlungen zu verbessern.
retaildive.com

– MITGEZÄHLT –

60 Prozent mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahr hat Amazon mit seinem Prime Day in diesem Jahr erreicht. Mehr als 1 Million Artikel allein aus dem Segment Mode wurde von den Kunden bestellt.
moebelkultur.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Durch den überall mobil vernetzten Kunden können Marken nicht einfach nur Trends folgen, sie müssen sie vorhersehen. Hierzu ist es unabdingbar, die Geschäftsstrategien in Richtung Realtime Data zu transformieren um den Verbraucher radikal in den Mittelpunkt zu stellen“

Stephan Ritter, Director Commerce und Head of Client Services für SapientRazorfish, fasst die aus seiner Sicht wesentlichen Erkenntnisse eines Reports zusammen, der sich mit der Zukunft des Einkaufens aus Sicht der Kunden beschäftigt.
lead-digital.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.