Social Insights Handel #5: Von Einhörnern und digitalen Fashionberatern.

von Gastautor am 08.Mai 2017 in News, Trends & Analysen

brandwatch-logo-rgbIn Zusammenarbeit mit Brandwatch zeigen wir in der monatlichen Serie „Social Insights Handel“, welche Händler den größten Buzz auf Nachrichtenportalen sowie bei Facebook, Twitter und Co. erzeugt haben.

Von Brandwatch-Expertin Michaela Vogl

Worüber wurde im letzten Monat über bekannte Handelsunternehmen im Social Web gesprochen? Was waren die Topthemen und welche Unternehmen stehen in den Unterhaltungen hoch im Kurs? Knapp 170.000 Erwähnungen fanden im April auf Twitter, Facebook, Instagram, News-Seiten, Foren und Blogs rund um Handelsunternehmen wie Aldi, IKEA oder Media Markt statt.

Die Online-Gespräche im Zeitverlauf zeigen ein unregelmäßiges Volumen der Gespräche mit mehreren Peaks. Den ersten Peak im letzten Monat gab es am 3. April. Hier ging es um die Meldung, dass Freilandeier aufgrund der Vogelgrippe zu Ostern knapp werden. Drei Tage später, am 6. April sorgte unter anderem ein Post von Lidl auf Facebook für einen Anstieg der Gespräche. Darin berichtete der Discounter, dass zwei Filialen als „Supermarkt des Jahres“ ausgezeichnet wurden.

Am 12. April erhöhte Puma seine Jahresprognose. Das Unternehmen erwartet dieses Jahr einen Umsatzanstieg im zweistelligen Prozentbereich. Ebay hingegen musste einen Kursrutsch verzeichnen, da Anleger mit einem positiveren Ergebnis rechneten, obwohl die Nutzerzahlen und der Umsatz anstiegen (20. April). Den höchsten Gesprächsanstieg im April gab es am 24. April. Dafür war unter anderem Amazon verantwortlich. Der Handelsriese zeigt großes Interesse am autonomen Fahren und hat dafür ein Team aufgestellt.

Eine nähere Analyse der Tweets ergibt, dass in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Berlin und Bayern am häufigsten über Handelsunternehmen getwittert wird. In Sachsen-Anhalt wurde in diesem Monat besonders häufig IKEA erwähnt. Grund dafür war die Neuigkeit, dass eine Filiale in Magdeburg eröffnet wird. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern twitterten die Berliner am häufigsten über Zalando. Ein Grund ist die Meldung, dass Zalando Flagship-Stores unter anderem in Berlin eröffnen will.

Mit 49 Prozent und 51 Prozent twittern Frauen und Männer fast gleich häufig über Handelsunternehmen. Während Männer im April vor allem über Puma twitterten, z. B. dass Puma ab 2018 die Spieler von Borussia Mönchengladbach ausrüstet, interessierten sich Frauen vor allem für Einhörner. Der Einhorn-Trend ist ungebrochen. Die neueste Kreation kommt von Edeka: Einhorn-Toilettenpapier mit Zuckerwatteduft.

Über welche Unternehmen wurde im April am häufigsten gesprochen? Amazon liegt mit großem Abstand auf Platz 1, ein heißes Thema hier ist Amazon Echo. Eine Neuerung ist Amazon Echo Look, eine Kamera, mit der der digitale Assistent zum Beispiel Styling-Tipps geben kann. Auf Platz 2 liegt IKEA. Hier sorgte eine teure Designer-Tasche für Aufsehen, die der bekannten blauen IKEA-Einkaufstasche zum Verwechseln ähnlich sah. IKEA reagierte mit Humor. Auf dem 3. Platz liegt Ebay, neben Erwähnungen zu Angeboten und Fragen der Nutzer auf gutefrage.net, sorgte wie weiter oben erwähnt die Meldung zum Gewinn im ersten Quartal für viel Buzz.

Über Brandwatch:

Brandwatch ist ein weltweit führendes Social Intelligence-Unternehmen. Die Produkte Brandwatch Analytics und Vizia unterstützen kluge Geschäftsentscheidungen auf der ganzen Welt. Die Brandwatch-Plattform, die im Social Media Frühjahrsreport 2015 von G2Crowd in der Kategorie Kundenzufriedenheit auf Platz 1 liegt, wird von mehr als 1.200 Marken und Agenturen genutzt, darunter Unilever, Whirlpool, British Airways, Asos, Walmart und Dell.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.