Virtuelle Ankleidekabinen bieten viel Potential.

von Andre Schreiber am 12.September 2017 in News

Auf welches Interesse stoßen AR-Anwendungen bei den Nutzern. (Foto: YouGov)

Was halten die Konsumenten von der neuen Technologie virtueller Ankleiden auf dem Smartphone? Das Unternehmen YouGov wollte das genauer wissen, und legt eine repräsentative Befragung von 2000 Personen zum Thema Augmented Reality vor.

Augmented Reality gehört (noch) nicht zum Alltag der meisten Kunden. Auch wenn namhafte Unternehmen immer mal wieder mit der Technologie experimentieren, wie beispielsweise Ikea. Das kommende iPhone könnte AR einen zusätzlichen Schub verleihen, da das neue iOS eine Schnittstelle umfasst, die es Entwickler erleichtert, AR-Anwendungen für Apple-Geräte zu programmieren. Unter dem Titel „Spieglein, Spieglein auf dem Smartphone“ legt YouGov einen Report zur Nutzungsbereitschaft von AR bei den Kunden vor.

Wie kaum anders zu erwarten war, haben bisher erst 22 Prozent der Deutschen AR-Anwendungen genutzt oder könnten sich die Nutzung vorstellen. 31 Prozent sind noch unentschlossen. Interessanterweise sehen die potenziellen Nutzer den Reiz von AR nicht in Spielen (wie zum Beispiel Pokémon Go). Nur knapp jeder Vierte würde AR dafür einsetzen. Die deutliche Mehrheit (62 Prozent) würde die Technologie gern dazu verwenden, um sich den Alltag zu erleichtern.

Virtuelle Ankleiden bieten enormes Nutzungspotenzial.

Und gerade bei den Alltagsanwendungen bietet sich mit virtuellen Anproben noch viel unerschlossenes Potential. Weniger als 1(!) Prozent der Befragten haben eine solche Anwendung bisher genutzt. 45 Prozent würde die Möglichkeiten des virtuellen Anprobierens gern nutzen. Dabei interessieren sich die Kunden besonders für den Einsatz in bestimmten Produktkategorien, etwa Brillen, Mäntel und Jacken, Hosen und Röcke sowie Kopfbedeckungen.

Die Studie steht kostenlos zum Download bereit.

– Anzeige –
Telefónica NEXT auf der dmexco
Konsumentenströme analysieren und Laden-Traffic erhöhen
Mit unseren Lösungen können Sie Konsumenten besser verstehen (um und in Läden) und mit zielgenauer Kommunikation bewegen (vor und nach einem Ladenbesuch). Wie? Das erfahren Sie auf unserem Stand auf der DMEXCO am 13.und 14.09.2017: Halle 6, Stand C020.
Zu Ihrem Termin mit unseren Experten


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.