Walmart startet mobile Bezahllösung, Fressnapf überarbeitet Webseite, Intersport plant eigenen Online-Marktplatz.

von Christian Bach am 10.Dezember 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Walmart startet seine eigene mobile Bezahllösung – aber erst nach dem Weihnachtsgeschäft. Mithilfe von Walmart Pay können Nutzer der iOS– oder Android-App des US-Händlers einen QR-Code an der Kasse scannen und so mobil bezahlen. Kunden können dafür ihre Kredit-, Debit- oder Geschenkkarte mit der App verbinden. Ursprünglich wollte Walmart gemeinsam mit anderen Händlern den Bezahldienst Current C als Alternative zu Apple Pay etablieren. Der Dienst hängt aber seit Monaten in der Betaphase fest.
youtube.com (Video 0:30 Min), reuters.com

Fressnapf spendiert seinen Kunden auf der neuen Webseite einen Filialfinder – willkommen im Jahr 2015. Kunden der Handelskette für Tiernahrung können nun auch mobil nach einem der 1.400 Märkte suchen. Fressnapf öffnet zudem seinen Onlineshop für Hersteller, damit diese einen eigenen Markenshops eröffnen können.
fressnapf.depressebox.de

Intersport plant einen eigenen Online-Marktplatz. Der soll aber erst 2017 kommen. Die Verbundgruppe will dann in ihrem Online-Shop neben eigenen Produkten auch Produkte von anderen Verbund-Händlern anbieten, kündigt der Vorstandsvorsitzende Kim Roether an. Laut Intersport liegt der eigene Online-Umsatz dieses Jahr 30 Prozent über dem Vorjahresniveau.
spomo.de

Burda beteiligt sich gemeinsam mit Accel und Insight Ventures Partners für 24 Mio Euro an Vinted. Das litauische Unternehmen betreibt den Second-Hand-Marktplatzes Kleiderkreisel, über den Nutzer Kleidung kaufen und verkaufen können.
excitingcommerce.de

CupoNation sammelt 10 Mio Euro in einer Finanzierungsrunde – u.a. mit Rocket Internet, Holtzbrink Ventures, Deutsche Telekom Strategic Investments – ein. Die Online-Plattform bietet kostenlose Deals und Gutscheine an. CupoNation gehört zu Rocket Internet und will mit dem neuen Kapital nun weiter wachsen.
rocketinternet.pr.co

Karlsruhe testet einen neuen Expresslieferservice. Unter dem Motto „Mein KaLix- Karlsruhe liefert fix.“ haben sich 60 lokale Einzelhändler zusammengetan, um dem Online-Handel Paroli zu bieten. Weitere Geschäfte sollen bald folgen. Ein Bote von tiramizoo sammelt die Einkäufe für 6 Euro ein und bringt sie zwischen 19 und 22 Uhr nach Hause.
ka-news.debusiness-handel.deswr.de

b8ta stellt sich dem E-Commerce. Vier ehemalige Mitarbeiter des mittlerweile zu Google gehörenden Smart-Home-Spezialisten Nest eröffnen morgen einen digitalisierten Laden in Palo Alto. Darin verkaufen sie Geräte aus der Welt des Internet der Dinge. Kunden können sich mithilfe eines iPads näher zu den Produkten informieren und Preise bei Amazon, Best Buy und Co vergleichen.
techcrunch.comrecode.net

– Anzeige –
SmartFocus Ad Die 5 besten Personalisierungstipps für den EinzelhandelWie Sie Ihre Kunden personalisiert ansprechen: Personalisierte Marketingmitteilungen sind ein sehr effizientes Instrument, um den Kundendialog souverän zu führen und die Kundenbindung zu steigern. Lesen Sie hier die 5 besten Personalisierungstipps im Advertorial von SmartFocus für mehr Marketingerfolg im Einzelhandel. >>

– L-NUMBER –

62 Prozent der deutschen Internetnutzer kaufen Weihnachtsgeschenke online, so eine Bitkom-Studie. Demnach bestellt jeder Vierte Präsente ausschließlich im Web. 30 Prozent der weiblichen Befragten kaufen Geschenke ausschließlich im Geschäft, bei den Männern sind es nur 21 Prozent.
bitkom.org

– L-QUOTE –

„Der Einzelhandel unterschätzt die Digitalisierung.“

Sven Maier von Maiers Bettwarenfabrik aus dem baden-württembergischen Bad Boll warnt vor allem kleinere Unternehmen davor, die Digitalisierung einfach auszusitzen.
swp.de

– L-TRENDS –

Weihnachtsgeschäft läuft, soll aber anziehen. Insgesamt liegen die Umsätze in den ersten beiden Adventswochen auf Vorjahresniveau, am zweiten Samstag im Dezember stiegen dann aber die Kundenfrequenzen, so eine HDE-Umfrage. Demnach sollen die Besucherzahl in den Innenstädten und die Umsätze in den Geschäften weiter steigen.
einzelhandel.de

Virtual Reality (VR) setzt sich weiter durch. Anfang 2016 soll die neue VR-Brille Oculus Rift auf den Markt kommen – und auch für Business-Anwendungen von Vorteil sein. Das hat das Beratungsunternehmen Arithnea als einen von acht Trends identifiziert, die das digitale Business im Jahr 2016 prägen werden.
etailment.de

Mobile Payment im stationären Handel nutzen 18 Prozent der Smartphone-Nutzer in den USA, so die „Deloitte 2015 Global Mobile Consumer Survey“. Dieser Wert hat sich gegenüber dem Vorjahr fast vervierfacht, 2014 waren es gerade einmal 5 Prozent.
deloitte.comretailingtoday.com

Local Commerce: 61 Prozent der US-Kunden kaufen Weihnachtsgeschenke zwar in unmittelbarer Umgebung zu ihrem Wohnort (Radius von rund 16 km), so der „Local Businesses report“ von G/O Digital. 62 Prozent der Befragten recherchieren aber zuerst mithilfe von Suchmaschinen nach Produkten. Dies zeigt die Bedeutung von lokaler Suchmaschinenoptimierung für lokale Händler.
geomarketing.com

Mobile first: Seit 2013 hat sich die Anzahl der kleinen und mittleren Unternehmen aus den USA, die mehr in Mobile Marketing investieren, um 42 Prozent erhöht, so ein Ergebnis des „2015 Small Business Outlook Report“ der Local Search Association.
slideshare.net via lsainsider.com

– Anzeige –
Location-Insider-Fruehbucher-2016Der frühe Vogel fängt den Wurm – auch bei uns! Sichern Sie sich schon jetzt die besten Anzeigenplätze für 2016 in den Newslettern von Location Insider und mobilbranche.de – und sparen Sie bis zu 33 Prozent bei einer Buchung bis 15. Dezember 2015. Alle Infos dazu in unserer PDF-Datei zur Frühbucheraktion 2016 oder direkt bei Florian Treiß. Mail: treiss@locationinsider.de, Tel: 0341/42053558

– L-FUN –

Das Internet ist schuld: In der Kleinstadt Ordern geht nichts mehr. Seit Tagen ist der Ort in Rheinland-Pfalz von der Außenwelt abgeschnitten, weil sich mehrere Paketzusteller-Lieferwagen hoffnungslos in der Hauptstraße verkeilt haben. Zum Glück kümmern sich Bewohner um die in ihren Wagen eingeschlossenen Paketzulieferer und bestellen Lebensmittel beim Rewe-Lieferdienst – eine lesenswerte Satire.
welt.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.