PayPal, Shyp, FH Oberösterreich.

von Christian Bach am 27.März 2014 in Kurzmeldungen

– L-INTERVIEW –

PayPal-Deutschland-Chef Arnulf Keese stellt die Ambitionen des Bezahldienstes im exklusiven Interview mit Location Insider klar: „Es geht gar nicht so sehr ums Bezahlen, sondern darum, dass man ein Bindeglied bereitstellt zwischen den Konsumenten und dem Händler.“ Der bislang reine Online-Bezahldienst verspricht weitere spannende Möglichkeiten für den Handel durch das neue Ortungs- und Bezahlsystem PayPal Beacon, das zunächst nur in den USA eingeführt wird.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Shyp launcht: Das US-Startup startet offiziell seinen Mobile-Versandservice in San Francisco. Shyp bietet eine App, über die Nutzer die Abholung von zu versendenden Artikeln zu managen. Kunden müssen dazu nur ein Foto des unverpackten Gegenstands hochladen und die Abhol- und Lieferadresse angeben. Ein Mitarbeiter holt den Artikel ab, verpackt ihn und wählt den besten Versand-Service, egal ob DHL, UPS usw.
techcrunch.com

FH Oberösterreich startet im Herbst Lebensmittel-Liefer-Projekt: Im Rahmen des Pilotprojekts namens „Food4all@home“ soll die flächendeckende Lieferung von Lebensmitteln in Österreich getestet werden. Zu den Kooperationspartnern gehören unter anderem das Logistikzentrum der eigenen FH, die Österreichische Post, Risc Software sowie zwei Supermärkte.
derstandard.at

Google updatet persönlichen Assistenten: Google Now warnt Nutzer ab sofort vor Staus und Unfällen auf der Fahrstrecke. Damit integriert Google die Funktionen des übernommenen Navigationsdienstes Waze. Nutzer müssen die App nicht einmal installieren. Der persönliche Assistent kann ab sofort auch via Browser genutzt werden.
androidnext.detechcrunch.com

Split erhält Finanzspritze über 1 Mio Dollar: Die antisoziale App hilft – ähnlich wie Cloack – Aufeinandertreffen mit unliebsamen Personen zu vermeiden. Unter anderem Mode-Milliardär Chris Burch, Warner Music Group-Chef Jorg Mohaupt und Designer Dodo Bar Or investieren 1 Mio Dollar in das israelische Startup.
techcrunch.com

Flurry soll Offline-Tracking von Apps ermöglichen: Das US-Unternehmen arbeitet dafür mit Research Now zusammen. App-Anbieter sollen über das Offline-Tracking überprüfen können, ob App-Nutzer tatsächlich zu Kunden werden.
adage.com

Indoo.rs integriert iBeacon-Support im Indoor-Lokalisierungs-SDK: Das LBS-Startup aus Wien berät Kunden des eigenen Software Development Kit zur Bluetooth-Low-Energy (BLE)-Technik. Indoo.rs kooperiert dafür mit dem Technik-Anbieter Kontakt.io.
telecompaper.com

Edeka weitet sein Mobile-Payment-System auf Nürnberg, Chemnitz und Dresden aus: Bisher war das kontaktlose Bezahlen in Berlin und Hamburg möglich. Die Lebensmittelkette will Mobile Payment in allen deutschen Filialen bis Ende 2015 anbieten.
lebensmittelzeitung.net

– L-PEOPLE –

Cathy Edwards verlässt Apple. Sie war bislang für die Kartenqualität von Apple Maps zuständig. Ein Nachfolger für die Mitbegründerin der Suchmaschine Chomp wurde noch nicht benannt.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

41 Prozent der Multichannel-Händler haben für den Online-Handel ein separates Lager, so die Ergebnisse der Studie „Handelslogistik 2014 – Multichannel-Logistik im Blick“ vom EHI Retail Institute, dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. 35 Prozent der befragten Händler versenden alle Produkte aus einem zentralen Lager.
ehi.orgderhandel.de

– L-QUOTE –

„Mittlerweile ist alles local, unique und handcrafted mit selbstgemaltem Etikett. Der nächste Hype sind sicher Sachen aus einer Fabrik.“

Der Kommunikationsdesigner und Werbetexter Peter Breuer (@peterbreuer) tweetete etwas zynisch zur Kultur des Selbstmachens. Entsprechende Antworten ließen nicht lang auf sich warten.
twitter.com

– L-TRENDS –

Mobile Couponing: Der Location-based Service-Anbieters Gettings hat vier Thesen zur Zukunft des Mobile Couponing aufgestellt. Gutscheine sollen Kunden demnach zukünftig direkt zum Produkt führen, welches über Beacons oder NFC kontaktlos bezahlt werden kann. Kunden können außerdem über ihr Smartphone aktiv nach Angeboten suchen.
per Mail

Omnichannel-Strategie wird zum zentralen Erfolgsfaktor: Händler sollten Online- und Offline-Kanäle zusammenlegen, sagt Dr. Stephan Zoll, Vice President bei Ebay Deutschland. Kunden nutzen bereits jetzt alle Möglichkeiten zum Kauf von Produkten und weitere Kanäle werden hinzukommen. Da sich die Innovationszyklen weiter verkürzen, sollten Händler bereits heute reagieren, so Zoll.
huffingtonpost.de

Beacons faszinieren Händler: Diese Faszination basiere auf drei zentralen Gründen, glaubt Chain-Store-Age-Redakteur Dan Berthiaume. Erstens die Bluetooth-Low-Energy (BLE)-Technik sendet die Standortdaten sofort an den Anbieter, welche zweitens leicht auszuwerten sind. Drittens: Händler können die Beacons aber auch für Mobile Payment, Couponing und Navigation nutzen.
chainstoreage.com

Indoor-Tracking ohne Geräte: Um Kunden in stationären Läden zu tracken, nutzen die meisten Startups Geräte wie Router, Beacons oder Kameras. Indoor-Tracking ist jedoch auch über Big-Data-Analysen möglich, wie das Projekt Location Genius des Analyse-Experten Viasense beweist. Das US-Startup nutzt Mobilfunk-Daten, um Auskünfte über Kundenströme zu liefern.
streetfightmag.com

Klassische Handelsmodelle haben (vielleicht) ausgedient: Laut Kassenzone-Blogger Alexander Graf investiert niemand mehr in klassische Handelsmodelle, aber „auch das Geld für E-Commerce-Modelle ist begrenzt.“ Auf der anderen Seite stecke der Online-Handel noch in den Kinderschuhen, sodass Investoren auch etwas riskieren müssten.
kassenzone.de

– L-QUOTE –

„Es ist also eine klare Rechtsverletzung, wenn Nachrichten an den Nutzer verschickt werden, denen er zuvor nicht ausdrücklich zugestimmt hat.“

Rechtsanwalt Dr. Martin Bahr aus Hamburg sieht die Opt-out-Regelung für Apples iBeacon eindeutig als Rechtsbruch an – zumindest nach deutschem Recht.
mobile-zeitgeist.com

– L-KLICKTIPP –

Lokale Verfügbarkeit von Produkten beeinflusst 31 Prozent der Kunden bei ihrer Kaufentscheidung: Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Mobile Momentum. Spotlight on the Mobile Local Shopper“ von der Local Corporation und Krillion. 67 Prozent der Kunden recherchieren vor ihrem Besuch eines lokalen Geschäfts mobil nach Produkten.
krillion.comlocal.com (PM)

– L-FUN –

Graffiti-Entferner: Neue Hausfassaden ähneln teilweise nach kürzester Zeit „moderner Kunst“. Die Streetart-Künstler Guus ter Beek und Tayfun Sarier radieren Graffiti in London teilweise aus. Sie lassen dafür den Photoshop-Radiergummi real werden und bringen die markanten Aufkleber auch an Schildern und Werbung an.
theatlanticcities.comengadget.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.