PayPal, Barcoo, Rocket Internet.

von Christian Bach am 03.März 2014 in Kurzmeldungen

– L-ANALYSE –

PayPal weitet CheckIn-Pilotprojekt aus: Nachdem das PayPal-Pilotprojekt zur Bezahlung mittels mobilem CheckIn und Gesichtserkennung bislang nur auf Gastronomiebetriebe beschränkt war, weitet der Payment-Dienst den Service nun auch auf Berliner Einzelhändler aus. So bietet u.a. seit Ende Januar das – ebenfalls in Nähe des Rosenthaler Platzes gelegene – umweltfreundliche Schreibwarengeschäft Polly Paper die Bezahlung per PayPal-CheckIn an.
weiterlesen auf locationinsider.de‏

– L-BUSINESS –

Barcoo testet neue Beacon-Lösung in Münchner mymuesli-Filiale: Das Mymuesli-Geschäft am Münchner Viktualienmarkt testet derzeit die Bluetooth-Low-Energy-Technik vom Barcode-Scanner Barcoo. Barcoo-User erhalten folgende Push-Nachricht auf ihr Handy, wenn sie die App vor Ort öffnen: „Komm rüber zum mymuesli Laden und hol Dir unsere exklusiven Müsli-Drinks in drei leckeren Geschmackssorten.“ Es sollen aber auch Angebote verschickt werden.
internetworld.deibusiness.de

Rocket Internet bringt Klickbus nach Deutschland: Das Fernbus-Vergleichsportal war bislang nur in Brasilien und Mexiko verfügbar. Heute startet Klickbus hierzulande offiziell. Kunden können auf der Plattform Preise vergleichen und Fernbusreisen direkt buchen. „Wir haben 94 Prozent der Fernbus-Strecken im Angebot“, so Klickbus -Deutschlandchef Felix Hartz.
handelsblatt.comwsj.degruenderszene.de

DHL weitet Lebensmittel-Lieferung aus: Die Post-Tochter will die Abendzustellung von Lebensmitteln nun auch in Frankfurt und Düsseldorf  starten, berichtet die Lebensmittel Zeitung. Der Service soll in beiden Städten ab Mitte März verfügbar sein.
lebensmittelzeitung.net (Abo)

Dreamlines bekommt Kapitalspritze: Das Kreuzfahrtportal erhält jeweils einen siebenstelligen Betrag von den Investoren Holtzbrinck Ventures und Global Founders Capital. Das Geld soll für die Expansion von Dreamlines eingesetzt werden. Bereits im November vergangenen Jahres hatte Holtzbrinck Ventures 14 Prozent der Dreamlines-Anteile übernommen.
ecommerce-news-magazin.degruenderszene.de 

Apple soll iOS in the Car präsentieren: Apple soll sein mobiles Betriebssystem auf Autos ausweiten und im Rahmen des Genfer Autosalons erste Piloten für Ferrari, Mercedes und Volvo vorstellen, berichtet die „Financial Times“. iOS in the Car soll u.a. Apple Maps enthalten und Fahrern das Ansagen von Nachrichten ermöglichen.
ft.comwsj.commashable.com

Square will 2014 vorerst doch noch nicht an die Börse gehen: Der IPO des Payment-Anbieters soll auf unbestimmte Zeit verschoben worden sein, berichtet Fox Business. Der US-Sender nimmt dabei Bezug auf unbekannte Quellen. Das Startup aus San Francisco hatte sich im November mit Bankern von Goldman Sachs und Morgan Stanley getroffen, ein Börsengang noch in diesem Jahr schein eigentlich sicher.
foxbusiness.combusinessinsider.com

– L-PEOPLE –

Andrew Mason wurde bei Groupon entlassen. Der ehemalige CEO soll angeblich maßgeblich für die schlechten Quartalswerte des Couponing-Anbieters verantwortlich sein. +++ David Lapter, bisher Chief Financial Officer, und Allison Rutledge-Parisi, ehemals Chief People Officer, verlassen den Online-Design-Store Fab.com. Die berufliche Zukunft von Lapter und Rutledge-Parisi ist ungewiss.
amexopenforum.tumblr.com (Mason), wsj.com (Lapter, Rutledge-Parisi)

– L-NUMBER –

70 Prozent des gesamten Handelsumsatzes in Deutschland und Großbritannien wird von sogenannten „Super Shoppern“ erwirtschaftet. Super Shopper sind laut Deloitte-Studie „Die Chance Omnichannel“ diejenigen Kunden, die mindestens einmal pro Woche online einkaufen und auch in stationären Geschäften mehr ausgeben als der Durchschnitt.
ibusiness.de (kostenlos nach Anmeldung)

– L-QUOTE –

„Die Verbindung von Out-of-Home Media und Mobile Marketing wird im Jahr 2014 eines der spannendsten Marketing-Themen werden.“

Sven Ruppert, Director Sales & Client Relationships bei der Mobile Performance Agentur Jaduda, glaubt an die Durchsetzung des Location-based Targeting dieses Jahr.
invidis.de

– L-TRENDS –

Bluetooth Low Energy (BLE) kommt in Deutschland an: Immer mehr deutsche Startups stützen ihr Geschäftsmodell auf den neuen Übertragungsstandard, so netzwertig.com-Redakteur Martin Weigert. Zu den deutschen Anbietern gehören neben Sensorberg, Shopnow und Yoints auch Gettings sowie Barcoo. Händler müssten BLE sofort einsetzen und nicht erst in einigen Monaten, so Weigert.
wiwo.de

Bewertungsportal-Abhängigkeit: Der Audio-Beitrag von Deutschlandfunk-Redakteurin Ines Burckhardt zeigt den direkten Zusammenhang vom Umsatz lokaler Unternehmen und positiven Online-Bewertungen. Das Kölner Fotostudio von Georg Kipp hat beispielsweise nach der Qype-Übernahme einen Umsatzeinbruch von 80 Prozent hinnehmen müssen.
deutschlandfunk.de

Kartengalerie: In der Google Maps Gallery sammelt der US-Internetriese unterschiedliche Karten – von historischen Stadtplänen bis zu Klimatrends. Zu den Kooperationspartnern des interaktiven digitalen Atlas‘ gehören unter anderem die National Geographic Society und die Weltbank. Die jeweiligen Karten können in Google Maps angesehen werden.
techcrunch.comengadget.com

Internet of Things-Geräte werden den Markt 2018 dominieren: Deren Anzahl wird von 3 auf 10 Mio angestiegen sein, so die Vorhersage des Forschungsinstituts BI Intelligence, die in einer Slideshow präsentiert wird. Unter den rund 18 Mio Geräten werden neben Tablets, Smartphones und PCs auch Connected Cars, Wearables und Connected TVs millionenfach vertreten sein.
businessinsider.com

Anti-E-Commerce: Der deutsche Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger rät vom Online-Shopping ab. „Waren oder Dienstleistungen via Internet sollte man meiden. Anonymer Einkauf ist besser“, sagt Enzensberger. Ihn stört vor allem das Speichern von Daten und die dadurch entstehenden Targeting-Möglichkeiten.
faz.net

– L-QUOTE –

„Ein Händler weiß plötzlich, wenn und wo sein Kunde im Laden steht. Das ist die größte Änderung für den stationären Handel der vergangenen Jahrzehnte.“

Achim Himmelreich, Vizepräsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft, sagt der Bluetooth-Low-Energy-Technik eine rosige Zukunft voraus.
netzoekonom.de

– L-FUN – 

Feierabend-Whistleblower: Ein Hacker hat in den USA durch ein simplen Trick das FBI und den Secret Service gehörig an der Nase herumgeführt und mit den eigenen Waffen geschlagen. Bryan Seely hatte Fake-Telefonnummern für die Geheimdienste bei Google Maps eingetragen und die Anrufe weitergeleitet, abgehört und nun auch veröffentlicht.
engadget.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@b37fz7.myraidbox.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.